Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Neue Internet-Plattform soll regionaler Wirtschaft helfen

Erfurt  

Neue Internet-Plattform soll regionaler Wirtschaft helfen

26.03.2020, 11:21 Uhr | dpa

Mit einer neuen Internetplattform will das Thüringer Wirtschaftsministerium die regionale Wirtschaft in der Corona-Krise unterstützen. Auf der Seite sollen vor allem kleinere Läden und Geschäfte den Versand von Waren oder Optionen zur Selbstabholung anbieten können, wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) rief die Thüringer dazu auf, gerade in der Krise verstärkt regional einzukaufen. "Als Käufer und Konsumenten können wir alle etwas zur Unterstützung unserer heimischen Wirtschaft tun – vor Ort einkaufen", sagte Tiefensee.

Viele Produkte und Dienstleistungen könnten digital erworben werden. "Dazu wollen wir mit der Plattform einen Beitrag leisten." Er lobte, dass viele Unternehmen kreative Lösungen gefunden hätten, ihre Produkte trotz der Ladenschließungen an die Menschen zu bringen. "Der Bäcker liefert seine Brötchen zweimal täglich mit dem Lastenrad aus, Restaurants verschicken Kochkisten, lokale Buchhändler bieten Lesestoff zur Abholung an, im Fitnessstudio kann man Fernkurse per Video-Chat belegen", zählte Tiefensee einige Beispiele auf. Dies sei unterstützenswert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal