Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Coronavirus Thüringen: Streit um frühere Öffnung von Schulen

Sorge vor steigenden Corona-Infektionen  

Streit um frühere Öffnung von Thüringer Schulen

16.04.2020, 11:10 Uhr | dpa

Coronavirus Thüringen: Streit um frühere Öffnung von Schulen . An einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer steht "Corona-Ferien": In Thüringen sollen die Schulen stufenweise wieder öffnen. (Quelle: imago images/Revierfoto)

An einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer steht "Corona-Ferien": In Thüringen sollen die Schulen stufenweise wieder öffnen. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Bundesweit sollen die Schulen eigentlich erst am 4. Mai wieder öffnen. Thüringen macht aber eine Ausnahme: Abiturienten sollen schon früher wieder zur Schule gehen. Das sorgt für Kritik.

Die stufenweise Wiedereröffnung der Schulen in Thüringen ab Ende April sorgt bei Bildungspolitikern für unterschiedliche Reaktionen. Während der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Christian Tischner, die Entscheidung als solide und vertretbar bewertete, kam Kritik aus der SPD-Fraktion. "Wir hätten gut daran getan, noch 14 Tage mit der Öffnung der Schulen zu warten", sagte der SPD-Bildungspolitiker Thomas Hartung der Deutschen Presse-Agentur.

Nachdem das öffentliche Leben in Deutschland wegen der Corona-Krise bereits für etwa fünf Wochen auf ein Minimum reduziert worden sei, komme es auf zwei oder drei Wochen mehr nicht an, so Hartung. Er befürchtet, dass die Corona-Infektionen durch die Öffnung der Schulen wieder steigen werden. Dann müssten die beschlossenen Lockerungen der virusbedingten Beschränkungen wieder zurückgenommen werden.

Abiturienten sollen ab 27. April wieder zur Schule

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat am Mittwoch angekündigt, dass ab dem 27. April die angehenden Abiturienten wieder die Schulen besuchen, um sich auf ihre Prüfungen vorzubereiten. Ab dem 4. Mai sollen dann weitere Schüler von Abschlussklassen und dann schrittweise alle Schüler folgen.

Einig sind SPD-Politiker Hartung und CDU-Politiker Tischner darin, dass die Wiederöffnung der Bildungseinrichtungen für die Lehrer eine große Herausforderung werden wird. Weil die Pädagogen im Durchschnitt relativ alt seien und viele von ihnen auch bereits Vorerkrankungen hätten, gehörten viele von ihnen zu den Risikogruppen, die von Covid-19 besonders bedroht seien, erklärten sie. "Das kann ganz schnell zwanzig Prozent des Thüringer Lehrkörpers ausmachen", sagte Tischner.

Es sei offen, wie der Unterricht auch nur für die Abschlussjahrgänge organisiert werden könne, ohne diese Menschen großen gesundheitlichen Gefahren auszusetzen. Auch Hartung sagte, er wisse nicht, wie für die Abschlussklassen unter diesen Umständen ausreichend Lehrer zur Verfügung gestellt werden könnten.

Kindergärten bleiben geschlossen

Dass die Kindergärten in Thüringen noch mindestens bis Mai geschlossen bleiben werden, bezeichnet Hartung als richtig. Auch Umfragen würden zeigen, dass die Mehrheit der Eltern in Thüringen und Deutschland diese Maßnahme für richtig halte, auch wenn diese für sie eine enorme Belastung bedeute. Zwar gebe es vor allem in den sozialen Netzwerken eine laute Minderheit, die das anders sehe. "Ich würde den Eltern aber mehr zutrauen, als man gemeinhin denkt."

Tischner sagte, aus den Finanzplanungen der Landesregierung ergebe sich bereits jetzt, dass der Freistaat davon ausgehe, dass die Kindergärten bis zum 30. Juni grundsätzlich geschlossen bleiben müssten. Auch wenn diese Entscheidung für viele Eltern große Probleme bedeute, verstehe er jeden, der sage, Gesundheitsschutz gehe vor. Er appelliere aber an die Kindertagesstätten, bei der Auswahl der Eltern, die ihre Kinder in die Notbetreuung geben könnten, möglichst flexibel zu sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal