Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Petition gegen Abschuss von Wölfin soll überreicht werden

Erfurt  

Petition gegen Abschuss von Wölfin soll überreicht werden

05.06.2020, 02:45 Uhr | dpa

Petition gegen Abschuss von Wölfin soll überreicht werden. Ohrdrufer Wölfin

Die Ohrdrufer Wölfin, aufgenommen mit einer Fotofalle. Foto: ---/TMUEN/Tom Wetzling/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mehr als 10 450 Unterschriften sind für eine Petition gegen den Abschuss der Ohrdrufer Wölfin gesammelt worden. Die Liste soll heute dem Petitionsausschuss des Landtags in Erfurt übergeben werden, wie der Naturschutzbund (Nabu) Thüringen mitteilte. Die Naturschützer betonen, dass noch nicht alle Alternativen zu einem Abschuss ausgeschöpft worden seien. Andere Zäune oder auch Herdenschutzhunde könnten demnach eingesetzt werden.

Wölfe sind streng geschützt und dürfen nur in Ausnahmen geschossen werden. Das Umweltministerium sieht für die Wölfin einen solchen Fall aber als gegeben, da sie nachweislich wiederholte Male Schutzzäune überwunden und viele Schafe gerissen hat. Deshalb holte das Ministerium bei der obersten Naturschutzbehörde des Landes eine Genehmigung für den Abschuss ein. Bislang darf die Wölfin dennoch nicht offiziell ins Fadenkreuz genommen werden: zum einen ist der Abschuss inzwischen auch ein Fall für die Justiz - zum anderen darf die Wölfin derzeit ohnehin nicht gejagt werden, da Schonzeit für sie gilt. Sie hat wohl jüngst Nachwuchs bekommen.

Die Wölfin galt lange als einzige Vertreterin ihrer Art mit festem Revier in Thüringen. Inzwischen hat sich nach Experteneinschätzung aber wohl ein Wolfsrüde zu ihr gesellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal