Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Betrieb in Corona-Teststelle am Flughafen Erfurt angelaufen

Erfurt  

Betrieb in Corona-Teststelle am Flughafen Erfurt angelaufen

15.08.2020, 01:07 Uhr | dpa

Betrieb in Corona-Teststelle am Flughafen Erfurt angelaufen. Gepäckwagen am Flughafen Erfurt-Weimar

Gepäckwagen am Flughafen Erfurt-Weimar. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Am Flughafen Erfurt-Weimar haben am Wochenende die ersten Reisenden die neu eingerichtete Corona-Teststelle genutzt. Die Teststelle war am Samstag in Betrieb gegangen. Als erste Reisende ließen sich Urlaubsrückkehrer von der griechischen Insel Rhodos testen. 13 von 35 Einreisenden, die am Morgen in Erfurt landeten, hätten von dem Angebot freiwilliger Tests Gebrauch gemacht, teilte das Thüringer Gesundheitsministerium bei Twitter mit. Bei Rückkehrern aus Nicht-Risikogebieten wie Griechenland sind diese Tests freiwillig.

Am Sonntag landete eine Maschine aus dem bulgarischen Varna, das von der Bundesregierung als Risikogebiet eingestuft worden ist. Die 35 Rückkehrer, die in Erfurt ausstiegen, waren nach Angaben von Flughafenchef Uwe Kotzian allerdings bereits bei einer Zwischenlandung in Bremen getestet worden. Am Sonntagabend sollte noch ein Flieger von der Baleareninsel Mallorca in Erfurt landen. Mallorca ist seit Freitag offiziell Corona-Risikogebiet. Die Verbindungen nach Varna und Mallorca sind derzeit die einzigen wöchentlichen Verbindungen vom Erfurter Flughafen in Risikogebiete.

Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Erfurt nehmen im Flughafengebäude Abstriche bei den Rückkehrern vor. Sie vermitteln bei Bedarf auch Testtermine. Der kleine Airport in der Landeshauptstadt ist Thüringens einziger internationaler Flughafen. Auf dem Flugplan stehen derzeit wöchentlich etwa fünf Verbindungen.

In Thüringen wird die Testpflicht für Heimkehrer aus besonders von der Pandemie betroffenen Ländern bislang überwiegend über die zentrale Rufnummer 116 117 des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes gemanagt. Rückkehrer sollen dort anrufen und sich einen Termin für einen Abstrich in zentralen Teststellen, Gesundheitsämtern oder bei niedergelassenen Ärzten vermitteln lassen. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen wurden seit Monatsbeginn mindestens 522 Tests auf diesem Weg vermittelt, darunter sind auch die seit 1. August möglichen freiwilligen Tests.

In Thüringen sind mit Stand Sonntagvormittag vier neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden hinzugekommen. Seit Beginn der Pandemie im März haben sich somit 3495 Menschen im Freistaat nachweislich mit dem Virus infiziert. Wegen des Wochenendes kann es aber zu Meldeverzögerungen kommen. 186 mit dem Virus infizierte Menschen starben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal