Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Tanzfestival Erfurt findet trotz Corona statt – kleinere Formate

Kleinere Formate  

Tanzfestival Erfurt findet trotz Corona statt

22.09.2020, 14:29 Uhr | dpa

Erfurt: Tanzfestival Erfurt findet trotz Corona statt – kleinere Formate. Das ehemalige Erfurter Schauspielhaus: Das Gebäude ist ein Auftrittsort des Tanzfestivals und soll zum Kulturquartier werden.  (Quelle: dpa/Martin Schutt/dpa-Zentralbild)

Das ehemalige Erfurter Schauspielhaus: Das Gebäude ist ein Auftrittsort des Tanzfestivals und soll zum Kulturquartier werden. (Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa)

Das Erfurter Tanzfestival soll trotz der Corona-Krise stattfinden – wegen der Pandemie jedoch in abgespeckter Form. Dabei stehen die Festwochen unter einem besonderen Motto. 

Die Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren auch beim internationalen Erfurter Tanzfestival, das vom 2. Oktober bis 8. November stattfinden soll. "Wir mussten uns komplett neu aufstellen", sagte Organisationschef Stefan Kirmse am Dienstag bei der Vorstellung des Programms. Zwar sei es bei der Zahl von neun Veranstaltungen geblieben. Doch habe etwa der ursprünglich geplante Auftritt von österreichischen Tänzern mit Downsyndrom zur Eröffnung abgesagt werden müssen. Nun bestreitet die argentinische Company Poyo Rojo den Eröffnungsabend. 

Bei dem alle zwei Jahre veranstalteten Festival werden fünf Companys erwartet. Zum Schutz vor Corona-Infektionen sollen vor allem Solotänzer und Tanzduos auf der Bühne stehen.

Festival unter besonderem Motto

Das Festivalmotto "Move 4 future" sei vor allem mit Blick auf die Zukunft des seit Jahren leerstehenden ehemaligen Erfurter Schauspielhauses gewählt worden, sagte Kirmse. Eine Kulturgenossenschaft will das unter Denkmalschutz stehende Bauwerk von der Stadt erwerben und in ein Kulturquartier mit Tanztheater, Kinoklub und Bürgerradio verwandeln. Der Kaufvertrag liegt aktuell zur Prüfung beim Notar, wie Inga Hettstedt, Aufsichtsratsmitglied der Genossenschaft, sagte.

Das Haus war vor fast 20 Jahren mit dem Bau des neuen Theaters am Brühl als Schauspielbühne aufgegeben worden. Für Kauf und Sanierung werden gut fünf Millionen Euro veranschlagt.

Das Festival für zeitgenössischen Tanz unter der künstlerischen Leitung von Ester Ambrosino kooperiert seit einigen Jahren mit dem Theater Erfurt. Es ist neben dem Schauspielhaus der zweite Auftrittsort.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal