Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Originalteile des Doms verkauft – aus dem 14. Jahrhundert

Aus dem 14. Jahrhundert  

Originalteile des Erfurter Doms verkauft

23.11.2020, 18:44 Uhr | dpa

Erfurt: Originalteile des Doms verkauft – aus dem 14. Jahrhundert. Originalteile des Erfurter Doms: Sie wurden in einer Restaurierungsfirma zum Verkauf angeboten.  (Quelle: dpa/Martin Schutt)

Originalteile des Erfurter Doms: Sie wurden in einer Restaurierungsfirma zum Verkauf angeboten. (Quelle: Martin Schutt/dpa)

Ein Stück Geschichte kaufen – das konnten Interessierte in Erfurt. Angeboten wurden bis zu 300 Kilogramm schwere Bauteile.

Größere und kleinere Teile des Triangelportals des Erfurter Doms haben am Montag neue Besitzer gefunden. Zur Finanzierung der Sanierung des Portals, die rund 1,24 Millionen kostet, standen Originalteile des Doms zum Verkauf.

Angeboten wurden dabei nach Angaben von Dombaumeister Andreas Gold alle möglichen Größen – vom bis zu 300 Kilogramm schweren Bauteil bis zu wenige Hundert Gramm wiegenden Fragmenten. Doch auch die kleinen Teile hatten nach Angaben des Bistums Erfurt ihren Wert, handelte es sich dabei doch um Originalteile aus dem 14. Jahrhundert.

Die Sanierung des Triangelportals am Erfurter Mariendom geht unterdessen ihrem Ende entgegen. Bis Weihnachten sollen alle Baumaßnahmen vor Ort abgeschlossen und das Gerüst abgebaut sein. Voraussichtlich Ende März können die Apostelfiguren der östlichen Portalseite mit einem Kran wieder auf ihre Sockel neben den großen Domtüren gehoben werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal