Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Augustinerkirche zeigt Lichtkunst im Gottesdienst

Auch im Corona-Lockdown  

Augustinerkirche zeigt Lichtkunst im Gottesdienst

16.12.2020, 09:52 Uhr | dpa

Erfurt: Augustinerkirche zeigt Lichtkunst im Gottesdienst. Die Augustinerkirche in Erfurt: Eine besondere Lichtinstallation zieht auch Besucher ohne kirchlichen Kontakt in das Gotteshaus.  (Quelle: dpa/Martin Schutt/dpa-Zentralbild/Archivbild)

Die Augustinerkirche in Erfurt: Eine besondere Lichtinstallation zieht auch Besucher ohne kirchlichen Kontakt in das Gotteshaus. (Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/Archivbild/dpa)

Licht in der Corona-Krise: Auch im Lockdown kann die Erfurter Augustinerkirche weiterhin Gottesdienste abhalten. Eine besondere Lichtkunst lockt zahlreiche Besucher in die evangelische Kirche. 

Engelsdarstellungen ziehen über die Orgel, der Altar wird in buntes Licht getaucht: Auch im Corona-Lockdown wird die Erfurter Augustinerkirche bei ihren abendlichen Adventsvespern eine besondere Lichtkunstinstallation. Zur etwa 15 Minuten langen Andacht ab 18 Uhr füllt die Installation des Künstlers Philipp Geist die evangelische Kirche mit bewegten farbigen Animationen. Dazu läuft Musik.

"Auch junge Leute, die sonst keinen kirchlichen Kontakt haben, kommen und sind von der Installation berührt", sagte Pfarrer Bernd S. Prigge. Sie passe wohl in die Zeit, in der sich Menschen nach Licht und Antworten in der Krise sehnten, so Prigge. Er war zuvor Pfarrer in Venedig: Seine Kirche dort hatte der Künstler Geist zum Reformationsjubiläum auch mit einer Installation bespielt, so Prigge.

Christnacht-Gottesdienst mit Lichtinstallation

Die Gottesdienste sollen auch im Lockdown wie geplant bis zum 31. Dezember möglich sein, so der Pfarrer. "Es gibt ein Hygienekonzept, die Kirche ist sehr groß, nur jede zweite Bank wird besetzt." Etwa 500 Menschen könnten das Gotteshaus theoretisch gleichzeitig besuchen. Wegen der Corona-Pandemie dürften aber nur 100 Menschen gleichzeitig in die Kirche kommen. "Am Sonntag konnten wir tatsächlich nicht alle hineinlassen", sagte Prigge.

An Heiligabend solle es um 18 Uhr eine normale Vesper mit Kerzen geben. Um 22 Uhr sei dann ein Christnacht-Gottesdienst mit der Installation geplant. Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sind unter Auflagen zur Hygiene auch im aktuellen Pandemie-Geschehen erlaubt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: