Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Kunst raushängen lassen: Aktion ziert öffentlichen Raum

Erfurt  

Kunst raushängen lassen: Aktion ziert öffentlichen Raum

05.03.2021, 16:29 Uhr | dpa

Kunst raushängen lassen: Aktion ziert öffentlichen Raum. Aktion „Re:Boot Erfurt - Kultur erwacht!"

Banner hängen in den Fenstern des Angermuseums. Die Gestaltung ist Teil der Aktion „Re:Boot Erfurt - Kultur erwacht!". Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Banner hängen an Häuser- und Museumsfassaden, Kunst steht in Schaufenstern: Mit einer besonderen Aktion macht Erfurt seit Freitag Raum für Kultur in Zeiten von geschlossenen Museen, Theatern und Galerien. Mehr als 60 Künstlerinnen und Künstler und Kollektive zeigen dabei bis zum Montag für die Öffentlichkeit zugängliche Werke an rund 60 Orten in der Stadt. Zu sehen seien etwa Gemälde, Fotografien, Illustrationen, Installationen und Projektionen, teilte die Ständige Kulturvertretung (SKV) als eine der Organisatorinnen mit. An jedem Ort, der sich beteiligt, soll das gelbe "RE:BOOT"-Plakat mit dem Namen der Aktion als Erkennungszeichen zu finden sein.

Seit vielen Wochen sind Kultureinrichtungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie geschlossen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal