Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Solarstrom für Thüringens Regierungsviertel in Erfurt

Erfurt  

Solarstrom für Thüringens Regierungsviertel in Erfurt

12.04.2021, 16:54 Uhr | dpa

Solarstrom für Thüringens Regierungsviertel in Erfurt. Solarstrom

Eine Photovoltaikanlage auf einem Dach erzeugt Strom. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Teile des Regierungsviertels in Erfurt sollen künftig mit Solarstrom versorgt werden. Derzeit liefen die Bau- und Montagearbeiten für eine Photovoltaikanlage auf Gebäuden von drei Ministerien, teilte das Infrastrukturministerium am Montag mit.

"In baulichen Anlagen liegen erhebliche Potenziale, Energie und Rohstoffe zu sparen, umweltschädliche Emissionen zu verringern und dabei Natur- und Landwirtschaftsflächen zu schonen", erklärte Infrastrukturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke). Dabei sei gerade die öffentliche Hand gefordert - allein das das Land sei Eigentümer von etwa 1400 Gebäuden.

Die Fertigstellung der Solaranlage im Regierungsviertel mit einer installierten Leistung von insgesamt 228 Kilowatt-Peak (kWp) sei für Mitte Juni geplant. Nach einer Prognose könnten 99 Prozent des erzeugten Stromes direkt in den Ministerien verbraucht werden.

Der Landtag hatte die Regierung bereits 2016 beauftragt, Solaranlagen auf Behördengebäuden zu installieren. Weitere Solarprojekte in diesem Jahr seien auf dem Umweltministerium sowie dem Sportgymnasiums Erfurt geplant.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal