Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Prognose: 58 Thüringer Gemeinden werden bis 2040 wachsen

Erfurt  

Prognose: 58 Thüringer Gemeinden werden bis 2040 wachsen

15.04.2021, 11:23 Uhr | dpa

Seit Jahren geht in Thüringen die Einwohnerzahl zurück, doch in 58 Gemeinden im Freistaat stehen die Zeichen nach neuen Berechnungen des Statistischen Landesamtes auf Wachstum. Demnach wird für 9,3 Prozent der kreisangehörigen Gemeinden bis zum Jahr 2040 ein Bevölkerungsplus im Vergleich zum Jahr 2019 erwartet, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Insgesamt werde es aber dennoch zu einem Rückgang der Einwohnerzahl in Thüringen kommen. Grund dafür sei vor allem ein Geburtendefizit aufgrund der Altersstruktur im Freistaat.

Die Berechnungen zeigen, dass 93,0 Prozent der kreisangehörigen Gemeinden bis 2040 mehr Sterbefälle als Geburten haben werden. 248 der 627 Gemeinden werden allerdings mehr Zu- als Fortzüge haben - und damit Wanderungsgewinne verbuchen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal