Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Studie zu Radschnellverbindungen in Thüringen

Erfurt  

Studie zu Radschnellverbindungen in Thüringen

05.05.2021, 00:42 Uhr | dpa

Studie zu Radschnellverbindungen in Thüringen. Radverkehr

Radfahrer sind auf einem Fahrradstreifen unterwegs. Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Die Thüringer Grünen-Fraktion stellt heute (12.00 Uhr) in Erfurt eine Studie zu konkreten Möglichkeiten des Radwegeausbaus im Bundesland vor. Die Inhalte der Pilotstudie zu "Potenzialen und Rahmenbedingungen" präsentieren die Thüringer Fraktionsvorsitzende Astrid Rothe-Beinlich, die Landtagsabgeordnete Laura Wahl sowie Martin Weidauer von der Fachhochschule Erfurt und Ingo Steckhan vom Planungsbüro VIA Köln. Radschnellwege sind nach Ansicht der Grünen-Fraktion ein gutes Instrument, um attraktive Alltagsverbindungen für Pendlerinnen und Pendler zu schaffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal