Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Hauptzollamt nahm 2020 mehr als 800 Millionen Euro Steuern ein

Jahresbilanz 2020  

Erfurter Hauptzollamt nahm über 800 Millionen Euro Steuern ein

05.05.2021, 13:06 Uhr | dpa

Erfurt: Hauptzollamt nahm 2020 mehr als 800 Millionen Euro Steuern ein. Mitarbeiter des Zoll stehen vor dem Hauptzollamt in Erfurt (Archivbild): Über elf Millionen Warensendungen kontrollierten die Zollämter im vergangenen Jahr.  (Quelle: dpa/Michael Reichel)

Mitarbeiter des Zoll stehen vor dem Hauptzollamt in Erfurt (Archivbild): Über elf Millionen Warensendungen kontrollierten die Zollämter im vergangenen Jahr. (Quelle: Michael Reichel/dpa)

Hinter dem Erfurter Hauptzollamt liegt ein arbeitsreiches Jahr 2020: Neben Steuereinnahmen von über 800 Millionen Euro entdeckten die Beamten immer wieder auch Waffen und Hunderttausende Schmuggelzigaretten. 

Das Hauptzollamt Erfurt hat im vergangenen Jahr rund 827 Millionen Euro Steuern eingenommen. Siegfried Klöble, Leiter des Hauptzollamtes Erfurt, sprach am Mittwoch in einer Mitteilung von einer erfolgreichen Arbeit. Demnach seien 32 Millionen Euro an Geldforderungen vollstreckt und rund 5 Kilogramm Rauschgift sichergestellt worden.

In den Zollämtern wurden mehr als elf Millionen Warensendungen abgefertigt und kontrolliert. Zum Einzugsbereich des Hauptzollamtes Erfurt gehört der Freistaat Thüringen sowie eine Region in Südwestsachsen.

Hunderttausende Schmuggelzigaretten, Waffen und kiloweise Feuerwerkskörper

Den Angaben zufolge wurden im Jahr 2020 rund 171,2 Millionen Euro an Zoll und Einfuhrumsatzsteuer eingenommen. Diese Abgaben entstehen bei der Abfertigung von Waren aus Nicht-EU-Staaten.

Bei ihren Kontrollen stießen die Zollbeamten auch immer wieder auf Schmuggelware. So entdeckten sie im vergangenen Jahr rund 520.000 Zigaretten, fast 150 Waffen, Waffenteile und Gegenstände wie Butterflymesser, Elektroschocker oder Schlagringe. Außerdem sei die unrechtmäßige Einfuhr von 53 Kilogramm Feuerwerkskörpern verhindert worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: