Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen-Kettwig: Frau lebensgefährlich verletzt am Straßenrand entdeckt

Zeugen gesucht  

Frau lebensgefährlich verletzt am Straßenrand bei Essen entdeckt

15.10.2019, 16:12 Uhr | dpa , t-online.de

Essen-Kettwig: Frau lebensgefährlich verletzt am Straßenrand entdeckt. Das Blaulicht auf einem Streifenwagen der Polizei leuchtet: Bei Essen ist eine lebensgefährlich verletzte Frau entdeckt worden. (Quelle: imago images/J. Große/Symbolbild)

Das Blaulicht auf einem Streifenwagen der Polizei leuchtet: Bei Essen ist eine lebensgefährlich verletzte Frau entdeckt worden. (Quelle: J. Große/Symbolbild/imago images)

In der Nähe von Essen ist eine 44-jährige Frau schwer verletzt am Straßenrand gefunden worden. Vermutlich ist sie mit einem Auto zusammengestoßen. Wie sie dorthin kam, ist noch unklar.

Am Straßenrand in er Nähe von Essen wurde eine schwer verletzte 44-Jährige gefunden. Sie schwebt weiter in Lebensgefahr. Ihr Zustand sei immer noch kritisch, sie habe deshalb nicht befragt werden können, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Frau aus Oberhausen war am Montagmorgen an einer Bundesstraße in Ratingen nahe Essen-Kettwig in einem Wald entdeckt worden. Die Verletzungen an Kopf und Körper deuteten auf einen Zusammenstoß mit einem noch unbekannten Fahrzeug hin, hieß es. Auch die Angehörigen könnten sich aber nicht erklären, warum sie sich gegen 5.50 Uhr auf dem dunklen Straßenabschnitt zwischen Hösel, Essen und Breitscheid aufgehalten habe, erklärten die Ermittler.

Polizei hofft auf Hinweise

Die Polizei hatte am Montag die Straße zur Spurensuche weiträumig abgesperrt und suchte nach Zeugen. Da sich der Fundort auch unweit zu Kettwig befindet und als viel befahrene Hauptverbindungsstraße gilt, bittet die Polizei auch Essener um Hinweise, berichtet die "WAZ".


Am Dienstagmorgen waren Beamte erneut an der Fundstelle und hielten Autos an, um möglicherweise regelmäßig vorbeifahrende Pendler zu ihren Beobachtungen zu befragen. Die Frau wird in einer Spezialklinik behandelt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal