Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Nach Strumpfhosen-Diebstahl muss Frau ins Gefängnis

Über Weihnachten im Knast  

Frau muss nach Strumpfhosen-Diebstahl ins Gefängnis

16.12.2019, 09:43 Uhr | dpa

Essen: Nach Strumpfhosen-Diebstahl muss Frau ins Gefängnis. Ein Fuß in einer Strumpfhose (Symbolbild): Eine Essenerin muss nach einem Strumpfhosen-Diebstahl ins Gefängnis. (Quelle: Manki Kim/Unsplash)

Ein Fuß in einer Strumpfhose (Symbolbild): Eine Essenerin muss nach einem Strumpfhosen-Diebstahl ins Gefängnis. (Quelle: Manki Kim/Unsplash)

Eine Frau wollte in einem Geschäft im Essener Hauptbahnhof zwei Strumpfhosen klauen. Als die Bundespolizei die 45-Jährige überprüfte, stellte sich raus, dass sie bereits gesucht wurde.

Der Diebstahl von zwei Strumpfhosen in einer Drogerie im Hauptbahnhof Essen hat einer bereits vorbestraften Frau nun ein knappes Jahr Gefängnis beschert. Bei der Überprüfung der 45-jährigen Essenerin am Samstagabend gegen 21 Uhr habe sich herausgestellt, dass gegen sie ein Haftbefehl des Amtsgerichts in Bad Oeynhausen wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in drei Fällen im Oktober 2018 vorgelegen habe, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.


Bisher hatte sie eine Geldstrafe von 10.560 Euro nicht gezahlt. Weil sie das auch am Samstag laut Polizei "nicht konnte oder wollte", wird sie Weihnachten voraussichtlich in einer Haftanstalt verbringen und eine Ersatzfreiheitsstrafe von 355 Tagen verbüßen müssen. Sie wurde bereits in ein Gefängnis gebracht, hieß es weiter.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal