Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Kriminalpolizei ermittelt nach Bombendrohung

Gericht wurde geräumt  

Kriminalpolizei ermittelt nach Bombendrohung in Essen

13.02.2020, 14:25 Uhr | t-online.de, dpa

Essen: Kriminalpolizei ermittelt nach Bombendrohung . Das Gebäude in Essen, in dem sich Landgericht, Amtsgericht und Arbeitsgericht befinden: Ein Unbekannter drohte, dass sich dort eine Bombe befindet. (Quelle: dpa/Bernd Thissen/Archiv)

Das Gebäude in Essen, in dem sich Landgericht, Amtsgericht und Arbeitsgericht befinden: Ein Unbekannter drohte, dass sich dort eine Bombe befindet. (Quelle: Bernd Thissen/Archiv/dpa)

Ein Unbekannter hat damit gedroht, dass sich eine Bombe im Essener Gerichtsgebäude befinden soll. Die Polizei fand vor Ort nichts Verdächtiges. Auf den Anrufer wartet eine erhebliche Strafe.

Nach der Bombendrohung gegen ein Gerichtsgebäude in Essen am Donnerstagmorgen hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen. Das teilte die Polizei mit. Gegen 9 Uhr hatte ein unbekannter Anrufer damit gedroht, dass sich eine Bombe in dem Gebäude befinde.

Die Polizei war zunächst zwar nicht von einer konkreten Gefahr ausgegangen. Der Vize-Gerichtspräsident ließ dennoch das Gebäude räumen, die Polizei sperrte den Bereich weiträumig ab. Es kam vor Ort zu Einschränkungen im Verkehr. Weil die Beamten nichts Verdächtiges fanden, beendeten sie gegen 11.20 Uhr die Einsatzmaßnahmen.

Nun versucht die Kriminalpolizei, den Anrufer zu identifizieren. Auf ihn könnte neben Schadensersatzansprüchen auch eine hohe Geld- oder sogar eine mehrjährige Haftstrafe zukommen. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal