Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: 89-Jährige stirbt nach Coronavirus-Infektion

Anfang März erkrankt  

Essenerin stirbt nach Coronavirus-Infektion

09.03.2020, 17:07 Uhr | t-online, dpa

Essen: 89-Jährige stirbt nach Coronavirus-Infektion. Coronavirus-Tests in einem Labor eines Klinikums (Symbolbild): In Essen ist eine 89-jährige Patientin infolge der Infektion gestorben. (Quelle: imago images/Lichtgut)

Coronavirus-Tests in einem Labor eines Klinikums (Symbolbild): In Essen ist eine 89-jährige Patientin infolge der Infektion gestorben. (Quelle: Lichtgut/imago images)

Bei einer 89-jährigen Frau aus Essen ist das Coronavirus nachgewiesen worden. Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich innerhalb weniger Tage. Am Montag ist sie gestorben.

In Essen ist am Montag eine 89-jährige Frau an den Folgen einer Coronavirus-Infektion verstorben. Das teilte die Stadt nun mit. Bei der Essenerin sei das Virus am 3. März festgestellt worden, nachdem sie wegen einer Durchfallerkrankung und Blutzuckerbeschwerden in die Universitätsmedizin eingeliefert wurde. Im Krankenhaus zeigten sich laut Stadt "Hinweise auf eine atypische Lungenentzündung", atmungsunterstützende Maßnahmen waren nötig. Die 89-Jährige musste intensivmedizinisch versorgt werden. In den vergangenen Tagen verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand weiter. Am Montagmittag starb sie an einer Lungenentzündung in Folge der Infektion mit dem Coronavirus.

"Den Todesfall bedaure ich sehr", sagte Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU). "Mein Beileid gilt der Familie der Verstorbenen sowie Angehörigen und Freunden."

Mehrere Coronavirus-Fälle in Essen

In Essen gibt es fünf weitere bestätigte Coronavirus-Fälle. Anfang März ist der erste Fall in der Stadt registriert worden, außerdem sind zwei Mitarbeiter eines Pflegedienstes betroffen. Seitdem wurden 380 Patienten auf das Virus getestet, die meisten Testergebnisse waren negativ.

Im Kreis Heinsberg gab es ebenfalls einen Todesfall nach einer Coronavirus-Infektion, heißt es vom Land Nordrhein-Westfalen. Weitere Details sind noch nicht bekannt. Am Sonntag war bereits ein Feuerwehrmann aus Hamburg in Ägypten am Coronavirus gestorben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal