Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Französisches Militär bringt Patienten nach Deutschland

Essen  

Französisches Militär bringt Patienten nach Deutschland

31.03.2020, 15:53 Uhr | dpa

Französisches Militär bringt Patienten nach Deutschland. Französische Coronavirus-Patienten in Essen

Ein Beatmungsgerät steht in einem Behandlungszimmer. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die französische Armee hat schwer an Covid-19 erkrankte Patienten von Ostfrankreich nach Essen gebracht. Ein Hubschrauber des Militärs habe Patienten aus Metz in der Region Lothringen nach Essen geflogen, teilte Frankreichs Verteidigungsministerin Florence Parly am Dienstag auf Twitter mit. Zudem sollten sechs Coronavirus-Patienten aus der süd-elsässischen Stadt Mülhausen (Mulhouse) in einem Militärflugzeug nach Hamburg transportiert werden. Parly bedankte sich auf Twitter bei den Soldaten und ihrer deutschen Amtskollegin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Die Krankentransporte sind Teil der "Opération Résilience" des französischen Militärs. Durch die Patienten-Transporte sollen die Intensivstationen in der Region Grand Est entlastet werden. Mehrere deutsche Städte haben bereits französische Patienten aufgenommen.

Der Osten Frankreichs ist von der Coronavirus-Pandemie besonders hart getroffen worden. Nach Angaben der regionalen Gesundheitsbehörde waren bis Montagabend fast 4000 Menschen mit einer Sars-CoV-2-Infektion in Krankenhäusern in Grand Est untergebracht. 844 davon waren auf Intensivstationen. Seit Beginn der Pandemie wurden demnach in der gesamten Region mehr als 919 Todesfälle verzeichnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: