Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Regionalliga West: Mehrheit der Clubs für Saisonabbruch

Essen  

Regionalliga West: Mehrheit der Clubs für Saisonabbruch

22.04.2020, 17:32 Uhr | dpa

Regionalliga West: Mehrheit der Clubs für Saisonabbruch. Ein Fußball fliegt ins Netz

Ein Fußball fliegt ins Netz. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die wegen der Corona-Krise derzeit unterbrochene Saison in der Fußball-Regionalliga West soll vorzeitig beendet werden. 16 von 18 Clubs sprachen sich am Mittwoch in einer Telefonkonferenz für diese Lösung aus. Demnach soll es keinen Absteiger geben. Darüber hinaus soll ein Verein als möglicher Aufstiegsaspirant benannt werden. Weil Tabellenführer SV Rödinghausen keine Drittliga-Lizenz beantragt hat, könnte das der derzeitige Tabellen-Zweite SC Verl sein.

Die entsprechenden Vorschläge werden nun in den dafür zuständigen Gremien beraten. Normalerweise bestreitet ein West-Vertreter zwei Relegationsspiele gegen einen Club aus der Nordost-Staffel. Ob diese Partien ausgetragen werden können, gilt wegen der anhaltenden Corona-Krise jedoch als eher unwahrscheinlich.

Als einziger Verein votierte der Tabellendritte Rot-Weiss Essen gegen einen Abbruch der Saison. Ein anderer Verein enthielt sich bei der Abstimmung der Stimme. "In den nächsten drei Wochen werden verbandsseitig alle relevanten Entscheidungen getroffen, die für uns elementare Bedeutung haben. Aus diesem Grund werden wir all diese Entscheidungen juristisch prüfen lassen, um uns entsprechend abzusichern", sagte RWE-Vorstand Marcus Uhlig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: