Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

NRW: Mehrere Wetterstationen verzeichnen Hitze-Rekorde

Essen  

NRW: Mehrere Wetterstationen verzeichnen Hitze-Rekorde

15.09.2020, 09:55 Uhr | dpa

NRW: Mehrere Wetterstationen verzeichnen Hitze-Rekorde. Sonnenschein

Eine Sonnenblume steht an einem Feldrand. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Nordrhein-Westfalen hat am Dienstag einen der heißesten Septembertage seit Beginn der Messungen verzeichnet. An mehreren Messstationen seien Rekorde aufgestellt worden, berichtete Meteorologe Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst in Essen. Die höchste Temperatur wurde bis zum späten Nachmittag nach vorläufigen Zahlen mit gerundet 35 Grad auf dem Flugplatz Geilenkirchen gemessen. Witt ging allerdings davon aus, dass der bisherige September-Höchstwert für Nordrhein-Westfalen, 35,1 Grad im Jahr 1947 in Herford, am Dienstag nicht erreicht wurde.

Stationsrekorde meldeten - nach vorläufigen Zahlen - etwa die Stationen in Weilerswist (34,3), Geldern (34,2), Düsseldorf (33,8) und Essen (32,3). Bis zum Nachmittag war es auch im rheinland-pfälzischen Trier mit ebenfalls 34,3 Grad sehr warm.

Sogenannte "heiße Tage" mit Temperaturen über 30 Grad treten im September laut DWD in Nordrhein-Westfalen nur alle zwei bis drei Jahre auf. Der Meteorologe Thomas Kesseler-Lauterkorn sprach am Dienstag von einer "kleinen Hitzewelle", die Montag begonnen habe und noch bis Mittwoch dauere.

Für Mittwoch sagte der DWD Temperaturen von 26 bis 30 Grad voraus. Im Bergland gebe es für den späten Nachmittag eine geringe Wahrscheinlichkeit für Hitzegewitter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: