Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Wanderwege nach Waldbrand am Baldeneysee gesperrt

"BaldeneySteig" betroffen  

Wanderwege in Essen wegen Waldbrand gesperrt

24.09.2020, 11:08 Uhr | t-online

Essen: Wanderwege nach Waldbrand am Baldeneysee gesperrt. Eine Rauchsäule steigt von einem Waldbrand auf (Symbolbild): Eine Woche nach dem Waldbrand am Baldeneysee in Essen sind die Wanderwege im Gebiet weiterhin gesperrt. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Eine Rauchsäule steigt von einem Waldbrand auf (Symbolbild): Eine Woche nach dem Waldbrand am Baldeneysee in Essen sind die Wanderwege im Gebiet weiterhin gesperrt. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Am Baldeneysee in Essen hat der Wald gebrannt. In dem beliebten Wandergebiet werden einige Wege wohl noch längere Zeit gesperrt sein – eine Karte zeigt Wanderern die gesperrten Routen.

Aufgrund des Waldbrands am Donnerstag vergangener Woche im Schellenberger Wald müssen Teile der Wanderwege im Bereich Heimliche Liebe/Ruine Isenburg bis auf weiteres gesperrt bleiben. Betroffen ist auch der "BaldeneySteig".

Zum einen sind nach wie vor Nachlöscharbeiten nötig, zum anderen sind die Aufräumarbeiten noch nicht abgeschlossen. An dem betroffenen Hang konnten noch nicht alle Bäume entnommen werden, die nicht mehr standsicher sind. Zudem besteht die Gefahr herabfallender Steine, die durch umgestürzte Bäume oder Löschwasser locker geworden sind.

Eine Karte, die die gesperrten Wanderwege in der Nähe des Baldeneysees zeigt: In Essen hat es einen Waldbrand gegeben. Die Aufräumarbeiten dauern an. (Quelle: Stadt Essen)Eine Karte, die die gesperrten Wanderwege in der Nähe des Baldeneysees zeigt: In Essen hat es einen Waldbrand gegeben. Die Aufräumarbeiten dauern an. (Quelle: Stadt Essen)

Wanderer können auf den Uferweg direkt am Baldeneysee ausweichen. Allerdings können auch hier zeitweise Sperrungen eingerichtet werden, abhängig vom Verlauf der Sicherungsmaßnahmen.

Das Feuer war am Donnerstagnachmittag in der Nähe des Baldeneysees ausgebrochen und hatte sich schließlich auf rund 5.000 Quadratmeter ausgebreitet. Der Brand konnte am Donnerstagabend unter Kontrolle gebracht werden. Seitdem sind die Feuerwehren Essen, Grün und Gruga im Einsatz, um Schäden zu beseitigen und ein erneutes Aufflammen des Brandes zu verhindern.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal