Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: OB Kufen will nicht Laschet-Nachfolger werden

"Mein Platz ist in Essen"  

Essener OB Kufen will nicht Laschet-Nachfolger werden

28.10.2020, 10:46 Uhr | dpa

Essen: OB Kufen will nicht Laschet-Nachfolger werden. Thomas Kufen (CDU) winkt (Archivbild): Der Oberbürgermeister von Essen möchte nicht Ministerpräsident werden. (Quelle: dpa/Roland Weihrauch)

Thomas Kufen (CDU) winkt (Archivbild): Der Oberbürgermeister von Essen möchte nicht Ministerpräsident werden. (Quelle: Roland Weihrauch/dpa)

Er will seiner Stadt nicht den Rücken kehren: Essens OB Thomas Kufen hat die Gerüchte über seine Ambitionen, NRW-Ministerpräsident zu werden, zurückgewiesen.

In den Nachfolge-Spekulationen im Falle eines Wechsels von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet nach Berlin hat Essens Oberbürgermeister abgewunken. Thomas Kufen, dessen Name mehrfach als möglicher Laschet-Nachfolgekandidat genannt worden war, sagte der "WAZ" am Mittwoch: "Mein Platz ist in Essen." Laschet will Vorsitzender der Bundes-CDU werden und gilt auch als ein Anwärter für das Kanzleramt im Herbst 2021.

Sollte sich Laschet beim Kampf um den CDU-Bundesvorsitz durchsetzen, stellt sich die Frage nach Folgen für seinen Posten als Landesparteichef und seine Zukunft als Ministerpräsident. Darüber wird bereits seit längerem spekuliert. Unter etwa einem halben Dutzend kursierender Namen war häufig auch Kufen genannt worden, der die Kommunalwahl im September schon im ersten Wahlgang klar gewonnen hatte. "Ich habe diese Spekulationen zur Kenntnis genommen – und mich dann wieder an die Arbeit gemacht", sagte der OB nun der "WAZ".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: