Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Staatsschutz ermittelt nach Steinwurf auf Synagoge

Fenster eingeworfen  

Staatsschutz ermittelt nach Steinwurf auf Synagoge

22.11.2020, 15:48 Uhr | dpa

Essen: Staatsschutz ermittelt nach Steinwurf auf Synagoge. Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet (Symbolbild): In Essen hat jemand mit Steinen auf eine Synagoge geworfen. (Quelle: dpa/Marcus Führer)

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet (Symbolbild): In Essen hat jemand mit Steinen auf eine Synagoge geworfen. (Quelle: Marcus Führer/dpa)

In Essen sind Fensterscheiben an einer Synagoge mit einem Stein eingeworfen worden. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

Nach einem Steinwurf auf die Synagoge der jüdischen Kulturgemeinde in Essen ermittelt der Staatsschutz. Mitarbeiter der Gemeinde hätten sich am Freitag gemeldet, berichtete die Polizei am Sonntag. Zuvor hatten sie einen lauten Knall an einer Fensterscheibe der Synagoge vernommen.

Die Polizisten stellten fest, dass ein unbekannter Mann einen Stein in Richtung des Gebäudes geworfen hatte. Dabei seien zwei Fensterscheiben beschädigt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal