• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Feldmanns Rückzug: So reagiert Frankfurt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextDeutscher Wanderer stirbt in TirolSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextHertha löst Vertrag mit Torwart aufSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Das sind die Reaktionen auf Feldmanns Rückzug

Von t-online, RF

06.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) (Archivbild): Er steht unter anderem wegen Korruptionsvorwürfen in der Kritik.
Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) (Archivbild): Politische Gegner und seine Partei begrüßen die Entscheidung. (Quelle: Boris Roessler/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann wird Anfang kommenden Jahres seinen Stuhl räumen: Im Januar will er beantragen, sein Amt niederzulegen – das dauert vielen zu lang.

Peter Feldmann (SPD) hat am Dienstag seinen Rückzug aus dem Amt für Ende Januar 2023 angekündigt: Damit folgt er dem Ruf vieler drängender Stimmen, die seinen Rücktritt schon seit Anklageerhebung wegen Vorteilsnahme fordern.

Zuletzt hatte das Frankfurter Stadtparlament Feldmann das Misstrauen ausgesprochen – und sich auf den Beginn eines Abwahlverfahrens geeinigt, das Mitte Juli beginnen sollte. Die Koalition aus Grünen, Volt, FDP und SPD hatte den OB zuvor nochmals zum sofortigen Rücktritt aufgefordert. Darauf war der 63-Jährige jedoch nicht eingegangen. Aus diesem Grund kam die Mitteilung seines Rückzugs für einige überraschend – und erneut erntet Feldmann für seine Art und Weise Kritik.

Die heiß diskutierte Frage: Warum bleibt Feldmann noch weitere sechs Monate im Amt? Viele würden sich einen früheren Rücktritt wünschen, wie zum Beispiel der Generalsekretär der hessischen SPD, Christoph Degen. Er sagte gegenüber der Deutschen Presseagentur:
"(...) ich persönlich hätte auch nichts dagegen, wenn er mit der Aufgabe seines Amtes nicht bis Januar kommenden Jahres warten würde."

Auch im Netz wird über diese Frage spekuliert: Der Bezirksvorsitzende der Jungen Liberalen Rhein-Main, Florian Möller, twittert dazu:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Durch die Skandale der letzten Woche erntete Feldmann auch einige hämische Kommentare. Er hatte zuletzt im Rahmen der Europa-League-Siegesfeier Negativschlagzeilen gemacht, weil er den Eintracht-Jungs den Pokal aus den Händen genommen hatte:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Mehr oder weniger ernstzunehmende Vorschläge für die Nachfolge Feldmann kursieren ebenfalls auf Social Media: Rapper Haftbefehl aus Offenbach for Oberbürgermeister?

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Und auch der bekannte Frankfurter Straßenbahnfahrer Peter Wirth, besser bekannt als "Bahnbabo", wird vorgeschlagen:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Im Frankfurter Römer wurde Feldmanns Entscheidung zum Rückzug fraktionsübergreifend begrüßt. Nachdem Feldmanns eigene Partei, die SPD, zuletzt seinen Rücktritt gefordert hatte, lobte Planungsdezernent Mike Josef nun, dass Feldmann endlich die nötige Klarheit schaffe und den Weg frei mache. Auch Die Grünen und FDP begrüßten die Entscheidung. Am 14. Juli wird im Stadtparlament über einen Antrag zur Einleitung des Abwahlverfahrens gegen Feldmann abgestimmt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
FDPSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website