Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Hessen: Frau verbrennt in Auto auf B260 – vier Verletzte


Das schaut Frankfurt auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Frau verbrennt in Auto – vier lebensgefährlich Verletzte

Von dpa, pb

05.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Ausgebrannter VW auf einer Bundesstraße: In Hessen kam es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall.
Ausgebrannter VW auf einer Bundesstraße: In Hessen kam es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall. (Quelle: Tobias Angenend/Keutz TV News)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der B280 kommt eine Frau ums Leben, vier Menschen werden schwerst verletzt. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem verheerenden Unfall kommen konnte.

Bei einem schweren Frontalzusammenstoß im Rheingau-Taunus-Kreis ist eine 78-jährige Frau ums Leben gekommen. Bei dem Unfall auf der B260 in Schlangenbad, unmittelbar westlich von Wiesbaden, waren zwei Fahrzeuge aus bislang ungeklärter Ursache zusammengestoßen – ein Fahrzeug sei daraufhin sofort in Flammen aufgegangen, berichtete ein Reporter vor Ort.

Ersthelfer hätten den 81-jährigen Fahrer und seine Frau schwer verletzt noch aus dem brennenden VW Golf retten können – die 78-Jährige verstarb jedoch noch am Unfallort. Der Fahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Vier Menschen laut Feuerwehr lebensgefährlich verletzt

Auch die drei Insassen des anderen Unfallfahrzeugs, das von einem 46-Jährigen aus Mainz gesteuert worden war, wurden laut Feuerwehr lebensgefährlich verletzt – die Polizei sprach von lediglich schweren Verletzungen. In dem Auto hatten sich eine 20-Jährige und ein 17-Jähriger befunden. Am Morgen war zunächst unklar, ob nicht noch eine weitere, also vierte, Person in dem Fahrzeug gesessen hatten.

Der 46-Jährige wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht – die anderen Verletzten mit Rettungswagen abtransportiert. Die Ersthelfer und die Einsatzkräfte wurden von Notfallseelsorgern am Unfallort betreut. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. Die Straße war mehrere Stunden voll gesperrt. Beamte der Polizei ermitteln nun den Unfallhergang.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Stefan Simon
Von Roxana Frey
FeuerwehrPolizeiUnfallVWWiesbaden

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website