Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Fleischwunde hinterlassen: Mann beißt Polizisten in Oberschenkel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextTriebwerk-Ausfall: Lufthansa-Flug in NotSymbolbild für einen Text12-Jährige aus Hessen wurde gefundenSymbolbild für einen TextAmpel-Politiker wollen weniger FlüchtlingeSymbolbild für einen TextPorsche kracht in Lkw: A5 gesperrtSymbolbild für einen TextTrauer um ältesten MenschenaffenSymbolbild für einen TextErmittlungen nach Unfall wegen versuchter TötungSymbolbild für einen TextFahrgäste stecken stundenlang in Zug festSymbolbild für einen TextTränen bei deutschem WM-SiegerSymbolbild für einen TextInnenministerin auf dem Sprung nach Hessen

Mann beißt Polizisten in den Oberschenkel

Von dpa
Aktualisiert am 06.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Streifenwagen, der Polizei mit Blaulicht (Symbobild): Die Ermittlungen der Polizei zu einem Überfall in Frankfurt laufen.
Ein Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht (Symbolbild): Nachbarn alarmierten die Beamten. (Quelle: Fotostand/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Polizist erleidet eine Fleischwunde, nachdem ihn ein Mann in den Oberschenkel gebissen hatte. Die Polizei wurde wegen eines Beziehungsstreits alarmiert.

Ein Beziehungsstreit in Frankfurt hat Nachbarn auf den Plan gerufen, einen Polizeieinsatz ausgelöst und letztlich einem Beamten eine Fleischwunde beschert. Nachbarn hätten zunächst in der Nacht zu Montag Hilfeschreie einer Frau aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Oberrad gehört, wie die Polizei mitteilte.

Alarmierte Polizisten sahen demnach durch ein Fenster, dass ein Mann offensichtlich eine Frau daran hinderte, die Wohnung zu verlassen. Als die Beamten die Wohnung betraten, griff der Mann sie mit Faustschlägen und Tritten an und biss einem Polizisten in den Oberschenkel.

Es habe sich herausgestellt, dass der 27-Jährige in Streit mit seiner ebenfalls 27 Jahre alten Lebenspartnerin geraten sei. Er kam laut Polizei zur Ausnüchterung in Gewahrsam und muss sich nun einem Verfahren wegen Freiheitsberaubung und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte stellen, wie die Polizei weiter mitteilte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nach 140 Jahren: Wieder schließt eine Traditionsmetzgerei
Von Stefan Simon
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website