Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

KSV Hessen Kassel gegen TUS Dietkirchen: Klatsche bei Hessen Kassel

Lotto Hessenliga  

Klatsche bei Hessen Kassel

21.09.2019, 21:25 Uhr | Sportplatz Media

KSV Hessen Kassel gegen TUS Dietkirchen: Klatsche bei Hessen Kassel. Klatsche bei Hessen Kassel (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: KSV Hessen Kassel – TUS Dietkirchen 4:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfolglos ging der Auswärtstermin des TUS Dietkirchen beim KSV Hessen Kassel über die Bühne. Dietkirchen verlor das Match mit 0:4. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Hessen Kassel als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Luis Allmeroth brachte das Heimteam in der neunten Spielminute in Führung. Jon Mogge witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:0 für den KSVHK ein (26.). Der TuS wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Miguel Granja kam für Kevin Kratz (31.). Ehe der Unparteiische Manuel Winkler (Warburg) die Akteure zur Pause bat, erzielte Sergej Evljuskin aufseiten des KSV Hessen Kassel das 3:0 (42.). Zur Halbzeit blickte Hessen Kassel auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Der TUS Dietkirchen kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Oskar Stahl war für Niklas Schmitt zur Stelle. Eigentlich war der Gast schon geschlagen, als Mogge das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (50.). Der KSVHK tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Lukas Iksal ersetzte Mogge (69.). Als der Unparteiische Manuel Winkler (Warburg) die Partie abpfiff, reklamierte der KSV Hessen Kassel schließlich einen 4:0-Heimsieg für sich.

Trotz des Sieges fiel Hessen Kassel in der Tabelle auf Platz sieben. Zuletzt lief es erfreulich für den KSVHK, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Dietkirchen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,11 Gegentreffer pro Spiel. Der TuS holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der TUS Dietkirchen machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang acht wieder. Die Lage von Dietkirchen bleibt angespannt. Gegen den KSV Hessen Kassel musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Am kommenden Samstag trifft Hessen Kassel auf den FSV Fernwald, der TuS spielt tags darauf gegen den VfB Ginsheim.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal