Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Türk Gücü Friedberg gegen SV Rot-Weiss Hadamar: Türk Gücü Friedberg weiter auf dem Vormarsch?

Lotto Hessenliga  

Türk Gücü Friedberg weiter auf dem Vormarsch?

04.10.2019, 15:28 Uhr | Sportplatz Media

Türk Gücü Friedberg gegen SV Rot-Weiss Hadamar: Türk Gücü Friedberg weiter auf dem Vormarsch?. Türk Gücü Friedberg weiter auf dem Vormarsch? (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: Türk Gücü Friedberg – SV Rot-Weiss Hadamar (Sonntag 15:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Am kommenden Sonntag trifft Türk Gücü Friedberg auf den SV Rot-Weiss Hadamar. Friedberg muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Zuletzt spielte RW Hadamar unentschieden – 2:2 gegen den KSV Hessen Kassel.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

In den letzten fünf Spielen schaffte TGF lediglich einen Sieg.

Der SVH erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler. Insbesondere den Angriff der Gäste gilt es für Türk Gücü Friedberg in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der SV Rot-Weiss Hadamar den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Beide Teams stehen mit 15 Punkten da. Bleiben beide Mannschaften ihrer Linie treu und bestreiten das Spiel mit gewohnter Härte, wird der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal