Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

TSV Eintracht Stadtallendorf gegen VfB Ginsheim: Schlag ins Kontor von Ginsheim

Lotto Hessenliga  

Schlag ins Kontor von Ginsheim

05.10.2019, 18:55 Uhr | Sportplatz Media

TSV Eintracht Stadtallendorf gegen VfB Ginsheim: Schlag ins Kontor von Ginsheim. Schlag ins Kontor von Ginsheim (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: TSV Eintracht Stadtallendorf – VfB Ginsheim 5:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TSV Eintracht Stadtallendorf führte den VfB Ginsheim nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Stadtallendorf ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Ginsheim einen klaren Erfolg. Für den Führungstreffer des TSV zeichnete Amar Zildzovic verantwortlich (8.). Laurin Vogt nutzte die Chance für den Tabellenführer und beförderte in der 16. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. In der 36. Minute wechselte der VfB Jonas Kummer für Haris Jakubovic ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Daniel Velten (Schöffengrund) die Akteure in die Pause. Felix Nolte erhöhte den Vorsprung des TSV Eintracht Stadtallendorf nach 49 Minuten mit einem Elfmeter auf 3:0. Der VfB Ginsheim tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Ryota Ishii ersetzte Henok Teklab (55.). Damijan Heuser vollendete zum vierten Tagestreffer in der 70. Spielminute. Guilherme Appel Prestes da Silva besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für Stadtallendorf (87.). Schließlich schlug der TSV vor heimischer Kulisse Ginsheim im zwölften Saisonspiel souverän.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Zu-null-Sieg lässt dem TSV Eintracht Stadtallendorf passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. 34 Tore – mehr Treffer als die Gastgeber erzielte kein anderes Team der Lotto Hessenliga. Die bisherige Spielzeit von Stadtallendorf ist weiter von Erfolg gekrönt. Der TSV verbuchte insgesamt acht Siege und zwei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. In den letzten fünf Partien rief der TSV Eintracht Stadtallendorf konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Beim VfB präsentierte sich die Abwehr angesichts 29 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (32). Die Gäste holten auswärts bisher nur sieben Zähler. In der Tabelle liegt der VfB Ginsheim nach der Pleite weiter auf dem fünften Rang. Sechs Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat Ginsheim derzeit auf dem Konto. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim VfB noch ausbaufähig. Nur sieben von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Am kommenden Samstag trifft Stadtallendorf auf Türk Gücü Friedberg, der VfB Ginsheim spielt tags darauf gegen den FSV Fernwald.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal