Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

SG Bornheim gegen 1. FC Germania Ober-Roden: Bornheim zwingt Germania Ober-Roden in die Knie

11 Teamsports VL Gr.Süd  

Bornheim zwingt Germania Ober-Roden in die Knie

13.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SG Bornheim gegen 1. FC Germania Ober-Roden: Bornheim zwingt Germania Ober-Roden in die Knie. Bornheim zwingt Germania Ober-Roden in die Knie (Quelle: Sportplatz Media)

11 Teamsports VL Gr.Süd: SG Bornheim – 1. FC Germania Ober-Roden 3:2 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Bei der SG Bornheim gab es für den 1. FC Germania Ober-Roden nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 2:3. Mit breiter Brust war der FCOR zum Duell mit Bornheim angetreten – der Spielverlauf ließ bei der Germania Ober-Roden jedoch Ernüchterung zurück.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das 1:0 der SGB stellte Teklu Tewelde sicher (11.). Die passende Antwort hatte Jonas Dapp parat, als er in der 16. Minute zum Ausgleich traf. Marius Troll stellte die Weichen für die SG Bornheim auf Sieg, als er in Minute 31 mit dem 2:1 zur Stelle war. Zur Pause war die Heimmannschaft im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Der 1. FC Germania Ober-Roden ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Tim Lehnert nun für Kastriot Krasniqi weiterspielte. Bornheim stellte in der 61. Minute personell um: Adrian Konstantin Aljoscha Richter ersetzte Leon Malsch und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Bei der Germania Ober-Roden kam Samuel Owusu für Hakan Firat ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (63.). Der FCOR tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Filip Sumanov ersetzte Zafer Sancak (68.). Louis Florian Cordes ließ sich in der 71. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 3:1 für die SGB. Für das zweite Tor des 1. FC Germania Ober-Roden war Owusu verantwortlich, der in der 76. Minute das 2:3 besorgte. Am Ende behielt die SG Bornheim gegen die Germania Ober-Roden die Oberhand.

Bornheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zweieinhalb Gegentreffer pro Spiel. Für die SGB ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Vier Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat die SG Bornheim derzeit auf dem Konto.

Nach zwölf absolvierten Begegnungen nimmt der FCOR den dritten Platz in der Tabelle ein. Acht Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat der 1. FC Germania Ober-Roden momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ die Germania Ober-Roden zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sieben.

Als Nächstes steht für Bornheim eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen Erlensee. Der FCOR empfängt parallel den SKV Rot-Weiß Darmstadt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal