Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

VfB Ginsheim gegen FSV Fernwald: Dritte Pleite von Fernwald in Serie

Lotto Hessenliga  

Dritte Pleite von Fernwald in Serie

13.10.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

VfB Ginsheim gegen FSV Fernwald: Dritte Pleite von Fernwald in Serie. Dritte Pleite von Fernwald in Serie (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: VfB Ginsheim – FSV Fernwald 3:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Bei Ginsheim holte sich Fernwald eine 1:3-Schlappe ab. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der VfB Ginsheim löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Bei Ginsheim gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Ozan Keskin wurde für Simon Geisler eingewechselt. Der Gastgeber ging durch Can Cemil Özer in der 48. Minute in Führung. Beim FSV kam Antonyos Celik für Malte Simon ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (53.). In der 60. Minute brachte Celik den Ball im Netz des VfB Ginsheim unter. Der FSV Fernwald stellte in der 77. Minute personell um: Felix Erben ersetzte Raffael Szymanski und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ginsheim tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jonas Kummer ersetzte Daniel Thur (77.). Dass der VfB Ginsheim in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Masaki Murata, der in der 82. Minute zur Stelle war. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Keskin, der das 3:1 aus Sicht von Ginsheim perfekt machte (89.). Schließlich strich der VfB Ginsheim die Optimalausbeute gegen Fernwald ein.

Ginsheim stabilisiert nach dem Erfolg über den FSV die eigene Position im Klassement. Die Stärke des VfB Ginsheim liegt in der Offensive – mit insgesamt 35 erzielten Treffern. Die bisherige Spielzeit von Ginsheim ist weiter von Erfolg gekrönt. Der VfB Ginsheim verbuchte insgesamt sieben Siege und zwei Remis und musste erst vier Niederlagen hinnehmen.

Der FSV Fernwald holte auswärts bisher nur drei Zähler. Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert der Gast das Tabellenende der Lotto Hessenliga. In der Defensive drückt der Schuh bei Fernwald, was in den 37 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des FSV alles andere als positiv.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des FSV Fernwald. Nach der Niederlage gegen Ginsheim ist Fernwald aktuell das defensivschwächste Team der Lotto Hessenliga. Der FSV steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der VfB Ginsheim mit aktuell 23 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Als Nächstes steht für Ginsheim eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:00 Uhr) geht es gegen Türk Gücü Friedberg. Der FSV Fernwald empfängt parallel den FC Eddersheim.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal