Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

1. FC Germania Ober-Roden gegen 1. FC 1906 Erlensee: Germania Ober-Roden gewinnt Spitzenspiel

11 Teamsports VL Gr.Süd  

Germania Ober-Roden gewinnt Spitzenspiel

10.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Germania Ober-Roden gegen 1. FC 1906 Erlensee: Germania Ober-Roden gewinnt Spitzenspiel. Germania Ober-Roden gewinnt Spitzenspiel (Quelle: Sportplatz Media)

11 Teamsports VL Gr.Süd: 1. FC Germania Ober-Roden – 1. FC 1906 Erlensee 4:2 (3:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der 1. FC 1906 Erlensee behält die Tabellenführung, zeigte sich aber bei der 2:4-Schlappe gegen den 1. FC Germania Ober-Roden nicht in bester Verfassung. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die Germania Ober-Roden die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Alexander Schunck schoss in der siebten Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für Erlensee. Der FCOR zeigte sich wenig beeindruckt. In der neunten Minute schlug Aziz Bidou mit dem Ausgleich zurück. David Stemann schoss für das Heimteam in der 16. Minute das zweite Tor. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Marco Christophori-Como in der 20. Minute. Mit der Führung für den 1. FC Germania Ober-Roden ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm der FCE gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Philipp Woerner und Nico Hixt für Jan Luedke und Jack Nicholas Forster auf dem Platz. Die Germania Ober-Roden wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tim Lehnert kam für Leroy Enoch Ennin (55.). Eigentor in der 69. Minute: Pechvogel Dennis Schulte beförderte den Ball ins eigene Tor und brachte damit dem 1. FC 1906 Erlensee den 2:3-Anschluss. Der FCOR tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Mervan Emir ersetzte Christophori-Como (69.). Kurz vor Ultimo war noch Jonas Dapp zur Stelle und zeichnete für das vierte Tor des 1. FC Germania Ober-Roden verantwortlich (83.). Schließlich schlug die Germania Ober-Roden vor heimischer Kulisse Erlensee im 16. Saisonspiel souverän.

Nach 16 absolvierten Spielen stockte der FCOR sein Punktekonto bereits auf 31 Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Mit sechs von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der 1. FC Germania Ober-Roden noch Luft nach oben.

Nach 16 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den FCE 34 Zähler zu Buche.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zehn Siege ein.

Nächster Prüfstein für die Germania Ober-Roden ist auf heimischer Anlage die SG Rot-Weiss Frankfurt (Sonntag, 14:45 Uhr). Der 1. FC 1906 Erlensee tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 24.11.2019, bei RW Frankfurt an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal