Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Türk Gücü Friedberg gegen KSV Hessen Kassel: Hessen Kassel will Serie ausbauen

Lotto Hessenliga  

Hessen Kassel will Serie ausbauen

14.11.2019, 14:55 Uhr | Sportplatz Media

Türk Gücü Friedberg gegen KSV Hessen Kassel: Hessen Kassel will Serie ausbauen. Hessen Kassel will Serie ausbauen (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: Türk Gücü Friedberg – KSV Hessen Kassel (Samstag 14:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Friedberg sollte vor dem kommenden Gegner KSV Hessen Kassel gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. TGF siegte im letzten Spiel gegen den SC Hessen Dreieich mit 4:3 und liegt mit 22 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Der KSV Hessen Kassel hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den SV Neuhof mit 4:1. Im Hinspiel strich Hessen Kassel die volle Punktzahl ein und feierte einen 4:2-Erfolg über Türk Gücü Friedberg. Ein Fingerzeig für das Rückspiel?

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der aktuelle Ertrag von Friedberg zusammengefasst: sechsmal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und sechs Niederlagen. Die Heimmannschaft ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte.

Nach 16 gespielten Runden gehen bereits 31 Punkte auf das Konto des KSV Hessen Kassel und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Erfolgsgarant des Gasts ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 42 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Hessen Kassel wartet mit einer Bilanz von insgesamt neun Erfolgen, vier Unentschieden sowie drei Pleiten auf. Der KSV Hessen Kassel tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Von der Offensive von Hessen Kassel geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Trumpft TGF auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-4-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem KSV Hessen Kassel (4-3-2) eingeräumt. Türk Gücü Friedberg scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 48, zwei und eine Rote Karte aufweist.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für Hessen Kassel. Friedberg bleibt die Rolle des Herausforderers.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal