Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Türk Gücü Friedberg gegen KSV Hessen Kassel: Hessen Kassel nicht zu stoppen

Lotto Hessenliga  

Hessen Kassel nicht zu stoppen

16.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

Türk Gücü Friedberg gegen KSV Hessen Kassel: Hessen Kassel nicht zu stoppen. Hessen Kassel nicht zu stoppen (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: Türk Gücü Friedberg – KSV Hessen Kassel 0:5 (0:4) (Quelle: Sportplatz Media)

Türk Gücü Friedberg blieb gegen den KSV Hessen Kassel chancenlos und kassierte eine herbe 0:5-Klatsche. Hessen Kassel war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Das Hinspiel hatten die Gäste mit 4:2 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Mahir Saglik mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Mannschaft von Tobias Damm (2.). Bereits in der 14. Minute erhöhte Alban Meha den Vorsprung des KSV Hessen Kassel. Adrian Bravo Sanchez gelang ein Doppelpack (17./36.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Der tonangebende Stil von Hessen Kassel spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte Carsten Weber, als er Masse Bell Bell für Ricardo Marra zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Eigentlich war Friedberg schon geschlagen, als Meha das Leder zum 0:5 über die Linie beförderte (53.). In der 62. Minute wechselte der KSV Hessen Kassel Jon Mogge für Lukas Iksal ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. TGF nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Zie Moussa Ouattara für Emrah Tahirovic vom Platz ging. Mit dem Spielende fuhr der KSV Hessen Kassel einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den Gastgeber klar, dass gegen Hessen Kassel heute kein Kraut gewachsen war.

Mit 23 ergatterten Punkten steht Türk Gücü Friedberg auf Tabellenplatz zehn. Sechs Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen hat Friedberg derzeit auf dem Konto. TGF baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Türk Gücü Friedberg festigte Hessen Kassel den dritten Tabellenplatz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des KSV Hessen Kassel stets gesorgt, mehr Tore als Hessen Kassel (49) markierte nämlich niemand in der Lotto Hessenliga. Die Saisonbilanz des KSV Hessen Kassel sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei zehn Siegen und fünf Unentschieden büßte Hessen Kassel lediglich drei Niederlagen ein. Seit sieben Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den KSV Hessen Kassel zu besiegen.

Während Friedberg am nächsten Samstag (14:30 Uhr) beim TuS Dietkirchen gastiert, duelliert sich Hessen Kassel am gleichen Tag mit dem SC Waldgirmes.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal