Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

TSV Eintracht Stadtallendorf gegen TuS Dietkirchen: Dietkirchen bringt Führung nicht über die Zeit

Lotto Hessenliga  

Dietkirchen bringt Führung nicht über die Zeit

16.11.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

TSV Eintracht Stadtallendorf gegen TuS Dietkirchen: Dietkirchen bringt Führung nicht über die Zeit. Dietkirchen bringt Führung nicht über die Zeit (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: TSV Eintracht Stadtallendorf – TuS Dietkirchen 3:2 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Differenz von einem Treffer brachte dem TSV Eintracht Stadtallendorf gegen den TuS Dietkirchen den Dreier. Das Match endete mit 3:2. Dietkirchen erlitt gegen Stadtallendorf erwartungsgemäß eine Niederlage. Beim 2:2-Remis aus dem Hinspiel hatten beide Seiten nur die minimale Anzahl an Punkten für sich verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Felix Nolte brachte den TSV Eintracht Stadtallendorf in der zwölften Minute in Front. Das 1:1 des TuS Dietkirchen bejubelte Patrick Kuczok (26.). Ehe der Schiedsrichter Joshua Herbert (Nüsttal) die Akteure zur Pause bat, erzielte Dennis Leukel aufseiten der Mannschaft von Coach Thorsten Wörsdörfer das 2:1 (41.). Zur Pause wussten die Gäste eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der 52. Minute wechselte Stadtallendorf Guilherme Appel Prestes da Silva für Amar Zildzovic ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Dietkirchen nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Oskar Stahl für Marco Müller vom Platz ging. Appel Prestes da Silva traf zum 2:2 zugunsten des TSV Eintracht Stadtallendorf (86.). Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Jascha Döringer noch einen Treffer parat hatte (88.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Joshua Herbert (Nüsttal) feierte Stadtallendorf einen dreifachen Punktgewinn gegen den TuS Dietkirchen.

Der TSV Eintracht Stadtallendorf hat nach dem Erfolg weiterhin die Rolle des Führenden inne. Mit 45 geschossenen Toren gehört das Team von Trainer Dragan Sicaja offensiv zur Crème de la Crème der Lotto Hessenliga. Die Saison des Gastgebers verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Stadtallendorf nun schon zwölf Siege und drei Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte. Zuletzt lief es erfreulich für den TSV Eintracht Stadtallendorf, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Dietkirchen holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der TuS Dietkirchen klettert nach diesem Spiel auf den 13. Tabellenplatz. Dietkirchen kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. Ansonsten stehen noch sechs Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Dem TuS Dietkirchen klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen Stadtallendorf war bereits die vierte am Stück in der Liga.

Als Nächstes steht für den TSV Eintracht Stadtallendorf eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:45 Uhr) geht es gegen den FSV Fernwald. Dietkirchen tritt bereits einen Tag vorher gegen Türk Gücü Friedberg an (14:30 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal