Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

JSK Rodgau gegen SV Eintracht Wald-Michelbach: Rodgau hat die Nase vorn

11 Teamsports VL Gr.Süd  

Rodgau hat die Nase vorn

24.11.2019, 18:25 Uhr | Sportplatz Media

JSK Rodgau gegen SV Eintracht Wald-Michelbach: Rodgau hat die Nase vorn. Rodgau hat die Nase vorn (Quelle: Sportplatz Media)

11 Teamsports VL Gr.Süd: JSK Rodgau – SV Eintracht Wald-Michelbach 4:2 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einer 2:4-Niederlage im Gepäck ging es für den SV Eintracht Wald-Michelbach vom Auswärtsmatch beim JSK Rodgau in Richtung Heimat. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Rodgau die Nase vorn. Das Hinspiel bei Wald-Michelbach hatte der JSK schlussendlich mit 4:0 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der JSK Rodgau erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Dennis Profumo traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Clemens Freitag schoss die Kugel zum 2:0 für die Mannschaft von Andreas Humbert über die Linie (27.). Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Die Eintracht stellte in der 52. Minute personell um: Torben Weber ersetzte Lennart Borgenheimer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Johannes Guenther schoss für die Elf von Ralf Ripperger in der 54. Minute das erste Tor. Eine starke Leistung zeigte Savvas Konstantinidis, der sich mit einem Doppelpack für Rodgau beim Trainer empfahl (57./72.). Der JSK nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Freitag für Leon Hitzel vom Platz ging. Der SV Eintracht Wald-Michelbach verkürzte den Rückstand in der 91. Minute durch einen Elfmeter von Etienne Imsirovic auf 2:4. Insgesamt reklamierte der JSK Rodgau gegen den Gast einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Trotz des Sieges bleibt Rodgau auf Platz elf. Der JSK bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, zwei Unentschieden und neun Pleiten. Der JSK Rodgau ist seit drei Spielen unbezwungen.

Bei Wald-Michelbach präsentierte sich die Abwehr angesichts 37 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (42). Die Eintracht holte auswärts bisher nur elf Zähler. Der SV Eintracht Wald-Michelbach rutschte mit dieser Niederlage auf den neunten Tabellenplatz ab. Wald-Michelbach verbuchte insgesamt acht Siege, zwei Remis und acht Niederlagen.

Am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) reist Rodgau zur Spielvereinigung Neu-Isenburg, gleichzeitig begrüßt die Eintracht den Hanauer SC auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal