Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Türk Gücü Friedberg gegen FSV Fernwald: Niederlage abgewendet: Miric trifft zum Remis

Lotto Hessenliga  

Niederlage abgewendet: Miric trifft zum Remis

30.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

Türk Gücü Friedberg gegen FSV Fernwald: Niederlage abgewendet: Miric trifft zum Remis. Niederlage abgewendet: Miric trifft zum Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: Türk Gücü Friedberg – FSV Fernwald 2:2 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte Türk Gücü Friedberg gegen den FSV Fernwald kein Kapital schlagen und kam nur zu einem 2:2-Unentschieden. Weder besiegt noch unterlegen. Fernwald trat gegen den Favoriten Türk Gücü Friedberg an und konnte am Ende mit sich zufrieden sein. Im Hinspiel hatte der Tabellenletzte keinen Zweifel an der eigenen Klasse aufkommen lassen und das Duell mit 5:2 gewonnen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Ufuk Ersentuerk brachte das Team von Trainer Benjamin Lock in der 14. Minute nach vorn. In der 33. Minute brachte Luke Dettki das Netz für den Gast zum Zappeln. Ehe der Referee Patrick Werner (Nauheim) die Akteure zur Pause bat, erzielte Julian Dudda aufseiten von Friedberg das 1:2 (43.). Die Pausenführung des FSV fiel knapp aus. TGF stellte in der 58. Minute personell um: Abdussamed Guersoy ersetzte Ricardo Marra und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Mannschaft von Carsten Weber tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Ertugrul Erdogan ersetzte Zie Moussa Ouattara (72.). Bei der Heimmannschaft kam Dorian Miric für Keanu Hagley ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (83.). Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Miric mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 86. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. Der FSV Fernwald wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als Türk Gücü Friedberg die Kehrtwende gelang und er den Rückstand folglich noch egalisierte.

Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Friedberg liegt nun auf Platz neun. TGF verbuchte insgesamt sieben Siege, sechs Remis und acht Niederlagen.

Fernwald holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Stärke des FSV liegt in der Offensive – mit insgesamt 33 erzielten Treffern. Zwei Siege, zwei Remis und 17 Niederlagen hat der FSV Fernwald derzeit auf dem Konto. Gewinnen hatte bei Fernwald zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits sechs Spiele zurück.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 29.02.2020 empfängt Türk Gücü Friedberg dann im nächsten Spiel den 1. Hanauer FC, während der FSV einen Tag später beim SV Rot-Weiss Walldorf antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal