Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

FC Eddersheim gegen TSV Eintracht Stadtallendorf: Jubel über späten Sieg dank Vogt

Lotto Hessenliga  

Jubel über späten Sieg dank Vogt

08.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

FC Eddersheim gegen TSV Eintracht Stadtallendorf: Jubel über späten Sieg dank Vogt. Jubel über späten Sieg dank Vogt (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: FC Eddersheim – TSV Eintracht Stadtallendorf 1:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die Stadtallendorf mit 2:1 gegen Eddersheim für sich entschied. Hundertprozentig überzeugen konnte der TSV Eintracht Stadtallendorf dabei jedoch nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Ehe der Referee Timo Wlodarczak (Bebra) die Akteure zur Pause bat, erzielte Jascha Döringer aufseiten der Elf von Trainer Dragan Sicaja das 1:0 (40.). Der Ligaprimus nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Der Gast stellte in der 64. Minute personell um: Guilherme Appel Prestes da Silva ersetzte Arne Schuetze und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Christopher Krause sorgen, dem Rouven Pierre Leopold das Vertrauen schenkte (68.). Der FCE tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Anthony Wade ersetzte Niklas Rottenau (78.). Stadtallendorf musste den Treffer von Krause zum 1:1 hinnehmen (81.). Die spielentscheidende Rolle nahm Laurin Vogt ein, der kurz vor knapp für den TSV Eintracht Stadtallendorf zum Führungstreffer bereitstand (93.). Zum Schluss feierte Stadtallendorf einen dreifachen Punktgewinn gegen den FC Eddersheim.

Nur viermal gab sich Eddersheim bisher geschlagen. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei der Heimmannschaft etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte der FCE.

Offensiv konnte dem TSV Eintracht Stadtallendorf in der Lotto Hessenliga kaum jemand das Wasser reichen, was die 52 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die Saison von Stadtallendorf verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von 15 Siegen, drei Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den TSV Eintracht Stadtallendorf zu besiegen.

Der FC Eddersheim machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem zweiten Platz.

Eddersheim verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 29.02.2020 bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz wieder gefordert. Stadtallendorf trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den KSV Baunatal.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal