Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

TuS Dietkirchen gegen SV Neuhof: Neuhof drängt auf Wiedergutmachung

Lotto Hessenliga  

Neuhof drängt auf Wiedergutmachung

12.12.2019, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

TuS Dietkirchen gegen SV Neuhof: Neuhof drängt auf Wiedergutmachung. Neuhof drängt auf Wiedergutmachung (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: TuS Dietkirchen – SV Neuhof (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen Neuhof nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen Dietkirchen? Auf heimischem Terrain blieb der TuS Dietkirchen am vorigen Samstag aufgrund der 2:3-Pleite gegen den SC Waldgirmes ohne Punkte. Zuletzt kassierte der SVN eine Niederlage gegen den SC Viktoria Griesheim – die zwölfte Saisonpleite.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Dietkirchen sind zehn Punkte aus acht Spielen. Zu mehr als Platz 15 reicht die Bilanz des Heimteams derzeit nicht. Im Angriff brachte die Elf von Thorsten Wörsdörfer deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 22 geschossenen Treffern erkennen lässt. Bisher verbuchte der TuS Dietkirchen fünfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen.

Die Auswärtsbilanz des SV Neuhof ist mit drei Punkten noch ausbaufähig. Mit zehn ergatterten Punkten stehen die Gäste auf Tabellenplatz 17. Insbesondere an vorderster Front kommt Neuhof nicht zur Entfaltung, sodass nur 21 erzielte Treffer auf das Konto des Teams von Coach Alexander Bär gehen.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff Dietkirchen bisher 41-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte der SVN bisher 46-mal das Nachsehen in dieser Saison. Der TuS Dietkirchen scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 48, zwei und eine Rote Karte aufweist. Sieben Spiele und kein einziger Sieg! Für Dietkirchen und den SV Neuhof gab es in den letzten Spielen wenig zu lachen. Beide Mannschaften werden versuchen, den Bann zu brechen, weshalb die Zuschauer auf ein spannendes Spiel hoffen dürfen.

Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal