Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

TuS Dietkirchen gegen SV Neuhof: Dietkirchen beendet Sieglos-Serie

Lotto Hessenliga  

Dietkirchen beendet Sieglos-Serie

14.12.2019, 16:26 Uhr | Sportplatz Media

TuS Dietkirchen gegen SV Neuhof: Dietkirchen beendet Sieglos-Serie. Dietkirchen beendet Sieglos-Serie (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: TuS Dietkirchen – SV Neuhof 4:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TuS Dietkirchen kam gegen den SV Neuhof zu einem klaren 4:0-Erfolg. Auf dem Papier ging Dietkirchen als Favorit ins Spiel gegen Neuhof – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Jason Schaefer trug sich in der 14. Spielminute in die Torschützenliste ein. Dennis Leukel brachte den Ball zum 2:0 zugunsten des TuS Dietkirchen über die Linie (25.). Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Leukel bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (55.). Dietkirchen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Marvin Hölzenbein kam für Moses Nickmann (69.). Der SVN nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Radek Görner für Petar Sashov Krastov vom Platz ging. Marco Müller stellte schließlich in der 82. Minute den 4:0-Sieg für den TuS Dietkirchen sicher. Mit einem Doppelwechsel holte Thorsten Wörsdörfer Maximilian Zuckrigl und Müller vom Feld und brachte Colin Schmitz und Emirhan Cakir ins Spiel (88.). Letztlich kam Dietkirchen gegen den SV Neuhof zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Der TuS Dietkirchen geht mit nun 23 Zählern auf Platz 14 in die Winterpause. Dietkirchen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, zwei Unentschieden und zwölf Pleiten. Nach sieben Spielen ohne Sieg bejubelte der TuS Dietkirchen endlich wieder einmal drei Punkte.

Neuhof muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zweieinhalb Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur sechs Zähler. Die Elf von Alexander Bär befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen Dietkirchen weiter im Abstiegssog. Im Sturm des SVN stimmt es ganz und gar nicht: 23 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Nun musste sich der SV Neuhof schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Not von Neuhof wird immer größer. Gegen den TuS Dietkirchen verlor der SVN bereits das dritte Ligaspiel am Stück.

Der SV Neuhof trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Dietkirchen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal