Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

VfB Ginsheim gegen SV Steinbach: Doppelpacker Thur macht den Pflichtsieg klar

Lotto Hessenliga  

Doppelpacker Thur macht den Pflichtsieg klar

22.02.2020, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

VfB Ginsheim gegen SV Steinbach: Doppelpacker Thur macht den Pflichtsieg klar. Doppelpacker Thur macht den Pflichtsieg klar (Quelle: Sportplatz Media)

Lotto Hessenliga: VfB Ginsheim – SV Steinbach 2:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den SV Steinbach endete das Auswärtsspiel gegen den VfB Ginsheim erfolglos. Die Gastgeber gewannen 2:0. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Ginsheim enttäuschte die Erwartungen nicht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Daniel Thur brachte das Team von Coach Matthias Güldener in der 25. Minute nach vorn. Zur Pause wusste der VfB Ginsheim eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Steinbach stellte in der 59. Minute personell um: Lukas Gemming ersetzte Fabian Koch und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gast nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Max Stadler für Kubilay Kücükler vom Platz ging. Mit dem 2:0 sicherte Thur Ginsheim nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (90.). Am Ende behielt der VfB Ginsheim gegen den SVS die Oberhand.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der VfB Ginsheim beim Sieg gegen den SV Steinbach verlassen, und auch tabellarisch sieht es für Ginsheim weiter verheißungsvoll aus. Die Angriffsreihe von Ginsheim lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 57 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Saison des VfB Ginsheim verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Ginsheim nun schon zwölf Siege und vier Remis auf dem Konto, während es erst fünf Niederlagen setzte. Mit vier Siegen in Folge ist der VfB Ginsheim so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Steinbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Mannschaft von Coach Petr Paliatka holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz der Schlappe behält der SVS den 16. Tabellenplatz bei. Insbesondere an vorderster Front liegt beim SV Steinbach das Problem. Erst 20 Treffer markierte Steinbach – kein Team der Lotto Hessenliga ist schlechter. Mit nun schon 13 Niederlagen, aber nur vier Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten des SVS alles andere als positiv. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem SV Steinbach auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Während Ginsheim am nächsten Samstag (14:00 Uhr) beim FV Bad Vilbel gastiert, duelliert sich Steinbach am gleichen Tag mit dem SC Viktoria Griesheim.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal