Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Lange Sperre für Filip Kostic

Sport-Freitag im Live-Blog  

Lange Sperre für Eintrachts Kostic

06.03.2020, 18:13 Uhr | t-online.de, cf

Eintracht Frankfurt: Lange Sperre für Filip Kostic. Filip Kostic nach seiner Roten Karte beim DFB-Viertelfinale: Der Frankfurter hatte Werders Abwehrspieler Toprak gefoult.  (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Filip Kostic nach seiner Roten Karte beim DFB-Viertelfinale: Der Frankfurter hatte Werders Abwehrspieler Toprak gefoult. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.13 Uhr: Das war es für heute!

Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Ihnen und wünschen ein schönes Wochenende! Schauen Sie doch gerne in der kommenden Woche hier wieder vorbei, wenn wir wieder aktuelle Sportmeldungen aus Frankfurt für Sie haben!

16.52 Uhr: Einschränkungen wegen 18. Frankfurter Mainova Halbmarathon

Am Sonntag, 8. März, findet in Frankfurt der 18. Frankfurter Mainova Halbmarathon statt. In der Zeit von 7.30 bis 13 Uhr wird es in den Stadtteilen Niederrad und Sachsenhausen deshalb zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, teilt die Polizei heute mit. Insbesondere der Bereich des Mainufers sei betroffen. Auch die Autobahnabfahrt Frankfurt Niederrad/Straßburger Straße auf der BAB 5 in Richtung Basel werde laut Polizei von 10 bis 13 Uhr gesperrt sein. Autofahrer sollen auf Umleitungen achten. 

Start und Ziel der Sportveranstaltung ist die Commerzbankarena.

15.17 Uhr: Hütter traut Leverkusen den Titel zu

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter traut Bayer Leverkusen in dieser Bundesligasaison noch Großes zu."In ihrer derzeitigen Verfassung ist Bayer für mich auch ein Titelkandidat. Wir wissen also, was uns erwartet", sagte der 50-jährige Österreicher einen Tag vor dem Fußball-Pflichtspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Tabellenfünften.

Zugleich betonte der Coach des Liga-Zwölften: "Für uns ist jedes Spiel in der Liga sehr wichtig. Wir wollen nicht unten reinrutschen und brauchen jeden Zähler." Nicht vergessen ist das 1:6 in der vergangenen Saison beim Gastspiel in Leverkusen.

14.21 Uhr: Rode kehrt in den Kader zurück

Mittelfeldspieler Sebastian Rode steht vor einer Rückkehr in den Kader des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Der 29-Jährige, der das Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen (2:0) wegen einer Magen-Darm-Erkrankung verpasst hatte, wird laut Trainer Adi Hütter das Abschlusstraining für das Punktspiel bei Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) absolvieren. Heute konnte er bereits wieder mittrainieren.

13.10 Uhr: Lange Sperre für Eintrachts Kostic

Eintrachts Filip Kostic ist für vier DFB-Pokalspiele wegen "eines rohen Spiels" gesperrt. So urteilte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes, wie der DFB heute mitteilt. "Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Pokalspiele seines Vereins gesperrt", heißt es weiter.

Wegen seines harten Fouls an Werder Bremens Abwehrspieler Ömer Toprak beim Viertelfinale des DFB-Pokals hatte Kostic die Rote Karte gesehen. 

Die Eintracht kann innerhalb eines Werktags Einspruch beim Sportgericht einlegen, so der DFB.

12.44 Uhr: Das Schiedsrichtergespann für Leverkusen gegen Frankfurt

Morgen Nachmittag empfängt Bayer Leverkusen die Eintracht. Und das sind die Schiedsrichter: 

11.59 Uhr: Eintracht Museum lädt zum Geburtstagsstadtrundgang

Am 8. März wird die Eintracht 121 Jahre alt. Das nimmt das Eintracht-Museum zum Anlass und lädt zu einem besonderen Stadtrundgang auf Eintrachts Spuren am Sonntag ein. Gibt es überhaupt Spuren der Eintracht in der Innenstadt, fragt das Museum auf seiner Homepage. Ja, einige, wird vorab schon verraten. Welche das sind, sehen Teilnehmer des Spaziergangs am Sonntag.

Treffpunkt ist um 11 Uhr am Struwwelpeter-Brunnen, 5 beziehungsweise 3,50 Euro kostet die Teilnehme. 

11.21 Uhr: Spieltag für den FSV Frankfurt!

Heute Abend empfängt der FSV Frankfurt den FC Gießen. Los geht es um 19 Uhr in der PSD Arena.

Matchday!! ⚫️🔵⚽️💪 Fußball - Flutlicht - Emotionen FSV Frankfurt vs. FC Gießen 19:00 Uhr - PSD Bank Arena Sichert euch...

Gepostet von FSV Frankfurt 1899 am Freitag, 6. März 2020

9.36 Uhr: Fans wird bei Eintracht-Spiel Desinfektionsmittel abgenommen

Beim Pokalspiel von Eintracht Frankfurt und Werder Bremen ist zahlreichen Zuschauern Desinfektionsmittel abgenommen worden. Die Besucher hätten sich zum Schutz vor dem Coronavirus kleine Fläschchen des Mittels mitgenommen, an zwei Eingängen der Commerzbank-Arena seien diese aber abgenommen worden. Nun prüfe man, wie es zu den Beschlagnahmungen kam. Mehr Hintergründe dazu lesen Sie hier. 

8.28 Uhr: Kostic entschuldigt sich nach Foul bei Toprak

Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt. Eine Partie im Viertelfinale, unterbrochen durch ein hartes Foul. Filip Kostic hat Ömer Toprak umgehauen und sich dafür nun entschuldigt. Es war nicht meine Absicht, dich zu verletzen. Gott sei Dank ist es nicht so schlimm wie zunächst befürchtet", schrieb der Eintracht-Profi in seinem Statement bei Instagram. Weiter schreibt er, dass er hofft, dass Toprak bald wieder gesund ist.

7.29 Uhr: Inter Mailand will Filip Kostic von Eintracht

Verliert die Eintracht Frankfurt erneut einen wichtigen Strippenzieher? Im vergangenen Sommer sind bereits Ante Rebic, Luka Jovic und Sébastian Haller gegangen, Filip Kostic blieb als Leistungsträger erhalten. Einem Bericht von "Tuttosport" zufolge hat Inter Mailand aber Interesse an dem Spitzenstürmer der Frankfurter. Jedoch nur, falls es mit Chelsea-Profi Marcos Alonso nicht klappt. Erst im Sommer 2019 ist Kostic vom HSV für sechs Millionen Euro fest verpflichtet worden.

7.09 Uhr: Hallo, Frankfurt!

Willkommen zurück an diesem Freitag. In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie auch heute wieder durch den Tag.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal