Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Wegen Corona muss Kevin Trapp Hochzeit verschieben

Wegen Corona-Krise  

Eintrachts Trapp verschiebt geplante Hochzeit

30.03.2020, 14:14 Uhr | dpa

Eintracht Frankfurt: Wegen Corona muss Kevin Trapp Hochzeit verschieben. Eintracht-Frankfurt-Torwart Kevin Trapp mit dem Model Izabel Goulart beim Filmfestival in Cannes: Die Hochzeit der beiden muss verschoben werden. (Quelle: imago images/Italy Photo Press/Archiv)

Eintracht-Frankfurt-Torwart Kevin Trapp mit dem Model Izabel Goulart beim Filmfestival in Cannes: Die Hochzeit der beiden muss verschoben werden. (Quelle: Italy Photo Press/Archiv/imago images)

Eintrachts Kevin Trapp wollte eigentlich im Sommer seine Verlobte Izabel Goulart heiraten. Doch wegen der Corona-Krise wird die Hochzeit nun verschoben – und auch sonst können sich die beiden derzeit nicht sehen. 

Nationaltorhüter Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt muss wegen der Corona-Krise seine Hochzeit mit dem brasilianischen Model Izabel Goulart verschieben. "Ja, die Hochzeit ist definitiv geplant – keine Frage. Durch die Situation ist es jetzt etwas schwieriger geworden. Da müssen wir jetzt erstmal abwarten", sagte der 29 Jahre alte Fußballprofi im Interview der RTL/ntv-Redaktion.

Die für den Sommer ursprünglich geplante Trauung sei schon wegen der inzwischen verschobenen Europameisterschaft nicht ganz klar gewesen. "Und als jetzt das Problem mit dem Coronavirus im Februar losging, war uns eigentlich schon klar, dass es im Sommer mit der Hochzeit nicht klappen würde."

Trapp: "Situation ist nicht einfach"

Das Paar habe durch die Fernbeziehung gerade ohnehin die schwierigste Phase, was die Distanz angehe. Seine Verlobte wohnt in Paris, Trapp spielte von 2015 bis 2019 beim französischen Topclub Saint-Germain. "Durch ihre Arbeit hatten wir uns auch vorher schon drei Wochen nicht gesehen. Wir sind zwar die Distanz gewohnt, aber im Moment haben wir keine Möglichkeit uns zu sehen", sagte Trapp. Deshalb nutze man Facetime, um in Kontakt zu bleiben.

"Es ist tatsächlich noch wesentlich härter als in Deutschland momentan, weil es dort eine Ausgangssperre gibt. Wer dort auf die Straße will, muss einen Zettel ausfüllen. Wenn sie kontrolliert werden, müssen sie beweisen, was sie gemacht haben. Ansonsten gibt es eine Strafe", erklärte der Bundesliga-Keeper. "Meine Verlobte ist zum Glück nicht alleine dort – das beruhigt mich schon ein bisschen. Aber diese verschärfte Situation ist nicht einfach."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal