Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Seeed-Konzert in Frankfurt: Alles, was Sie wissen müssen

Konzerte in der Jahrhunderthalle  

Seeed starten Tour in Frankfurt mit neuem Album "Bam Bam"

11.10.2019, 10:52 Uhr | cf, t-online.de

Seeed-Konzert in Frankfurt: Alles, was Sie wissen müssen. Fans beim Seeed-Konzert 2016: Die diesjährige Tour startet in Frankfurt. (Quelle: imago images/Manngold/Archiv)

Fans beim Seeed-Konzert 2016: Die diesjährige Tour startet in Frankfurt. (Quelle: Manngold/Archiv/imago images)

Lange war es ruhig um die Band Seeed. Jetzt melden sich die Berliner Musiker mit ihrem Album zurück und gehen auf Tour. Die beginnt mit zwei Konzerten in Frankfurt.

Die Berliner Band Seeed geht nach jahrelanger Pause wieder auf Tour. Anlass ist das neue Album "Bam Bam", das in der vergangenen Woche erschienen ist. Mehr als 40 Konzerte stehen in den kommenden Wochen in zahlreichen deutschen Städten sowie in Österreich und der Schweiz auf dem Programm. 

Wann finden die Seeed-Konzerte in Frankfurt statt?

Die Tour beginnt am 11. Oktober in der Jahrhunderthalle in Frankfurt, eine weitere Show findet dort einen Abend später am 12. Oktober statt. Ab 18.30 Uhr beginnt der Einlass im Kuppelsaal. Gegen 20 Uhr soll die Show beginnen, um 22.45 Uhr endet das Konzert laut Veranstalter voraussichtlich.

Gibt es noch Karten?

Schlechte Nachrichten: Die beiden Konzerte sind seit Mai 2018 ausverkauft. Auf Ebay finden sich einige Inserate, für die Interessierte allerdings tiefer in die Tasche greifen müssten. Der ursprüngliche Preis für die Karten betrug übrigens 54,50 Euro für einen Stehplatz, 57,95 Euro für einen Sitzplatz. Der private Radiosender YOU FM verlost außerdem noch Tickets. Auch die weiteren Konzerte der Tour sind restlos ausverkauft. Bleibt zu hoffen, dass Seeed 2020 noch einmal in Frankfurt vorbeischauen. 

Wer ist Vorband?

Da halten sich Seeed bedeckt. Aber an dem neuen Album "Bam Bam" haben einige befreundete Gastmusiker mitgewirkt, wie Trettmann, Sway Clarke, Deichkind oder Daniel Stoyanov von der Band Malky. Wer weiß, vielleicht sieht man den einen oder anderen Künstler dann auch auf der Bühne in der Jahrhunderthalle.

Was erwartet die Fans?

Sieben Jahre sind seit dem letzten Studioalbum vergangen. Die Songs auf der neuen Scheibe "Bam Bam" sind zum ersten Mal komplett auf Deutsch. Und es wird politisch. Wie Sänger Peter Fox in einem Interview mit der "Augsburger Allgemeinen" über den Song "Komm in mein Haus" sagt, solle man offene Türen und Ohren haben und mit anderen in Kontakt kommen. "Er richtet sich genauso an AfD-Wähler wie an syrische Asylanten", sagte Fox. Neben den neuen Songs wird die Band vermutlich auch ältere bekannte Hits wie "Dancehall Caballeros", "Dickes B" oder "Ding" spielen.

Welche Rolle spielt der Tod des Sängers Demba Nabé?

"Bam Bam" ist das erste Album seit 2000, bei dem eines der elf Gründungsmitglieder fehlt. Sänger Demba Nabé ist unerwartet im vergangenen Jahr gestorben. Der letzte Song auf dem Album stammt von Nabé, der ihn vor seinem Tod aufgenommen hat. Seeed haben ihn unverändert auf das Album genommen. "Es ist eine Verneigung vor einem Freund und Freigeist, ohne den diese Band nicht wäre, was sie ist", teilt die Band auf ihrer Homepage mit. 

Wie komme ich mit dem ÖPNV zur Jahrhunderthalle?

Von Frankfurt Hauptbahnhof oder Wiesbaden in die S-Bahn der Linien S1 oder S2 einsteigen und bis Bahnhof Höchst fahren, dann den Bus (Linie 53 oder 54) nehmen. Oder mit den genannten S-Bahn-Linien bis zur Station Farbwerke/Jahrhunderthalle fahren, den Bus der Linie 53 nehmen oder zu Fuß laufen und dafür sieben Minuten einplanen.

Wie komme ich mit dem Auto zur Veranstaltung?

Wer aus Frankfurt kommt, nimmt auf der A66 die Abfahrt Kelkheim (Jahrhunderthalle). Dann den Hinweisschildern folgen. Wenn es sich dort staut, empfiehlt der Veranstalter, die nächste Ausfahrt Zeilsheim anzusteuern und dann auf die Hinweisschilder zu achten. Vor der Jahrhunderthalle stehen übrigens 1.300 Parkplätze bereit. Fünf Euro Parkgebühr sollten Sie einplanen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal