Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Eine ganze Stadt freut sich über dieses Ampelmännchen

Figur aus Volkslied  

Frankfurt bekommt neues Kult-Ampelmännchen

28.11.2019, 09:52 Uhr | dpa

Frankfurt: Eine ganze Stadt freut sich über dieses Ampelmännchen. Fußgängerampel mit "Fraa Rauscher" als Ampelmännchen: Am Mittwoch wurden die neuen Schablonen in Frankfurt angebracht. (Quelle: dpa/Stadt Frankfurt)

Fußgängerampel mit "Fraa Rauscher" als Ampelmännchen: Am Mittwoch wurden die neuen Schablonen in Frankfurt angebracht. (Quelle: Stadt Frankfurt/dpa)

Frankfurt hat ein weiteres besonderes Ampelmännchen bekommen: An einer Kreuzung in Alt-Sachsenhausen leuchtet nun das Stadtoriginal "Fraa Rauscher".

Am Mittwoch hat Frankfurt ein neues Ampelmännchen bekommen – genauer genommen eine Ampelfrau. "Fraa Rauscher" ist eine Marktfrau, ihre Figur geht auf das berühmte Apfelweinlied zurück. Das Lied basiert auf dem 1887 uraufgeführten Volksstück "Alt-Frankfurt" von Adolf Stolze. Darin wird die Geschichte der Frau aus der Klappergasse besungen.

"Ein Frankfurter Original weist Fußgängern den Weg in ein besonderes Stadtviertel" sagte Bürgermeister Uwe Becker. "Frau Rauscher steht wie keine andere Figur für unser Frankfurter Nationalgetränk, den Ebbelwei, und ist eine einzigartige Attraktion."


Frankfurt hat bereits an der Konstablerwache ein schwul und lesbisches Ampelpärchen. Auch andere hessische Städte setzten auf besondere Ampelmännchen, so stellte Fulda vor kurzem den Heiligen Bonifatius als Ampelfigur vor. In Bad Nauheim und Friedberg leuchten Elvis-Fußgängerampeln.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal