Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: U-Bahn erfasst Fußgänger

Mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus  

U-Bahn erfasst Fußgänger in Frankfurt

05.12.2019, 14:00 Uhr | dpa , t-online.de

Frankfurt: U-Bahn erfasst Fußgänger . Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße (Symbolbild): In Frankfurt ist ein Mann von einer U-Bahn erfasst worden. (Quelle: dpa/Marcel Kusch)

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße (Symbolbild): In Frankfurt ist ein Mann von einer U-Bahn erfasst worden. (Quelle: Marcel Kusch/dpa)

Ein 74-jähriger Mann ist an einer Haltestelle in Frankfurt über Rot gegangen. Er hat eine sich nähernde U-Bahn offenbar nicht rechtzeitig bemerkt. 

Ein 74 Jahre alter Mann ist in Frankfurt von einer U-Bahn erfasst und dabei schwer verletzt worden. Der Fußgänger sei an einem Fußübergang an der Riedbergallee/Altenhöferallee im Stadtteil Riedberg über Rot gegangen. Trotz einer sofortigen Notbremsung konnte der U-Bahn-Fahrer den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, teilte die Polizei später mit. Die Bahn erfasste den Mann, einen chinesischen Touristen, und schleifte ihn einige Meter mit. 

Die Einsatzkräfte musste die komplette Bahn anheben, um den Mann zu bergen. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus und wurde notoperiert. Lebensgefahr habe nicht bestanden, heißt es weiter.


Der 54 Jahre alte U-Bahn-Fahrer erlitt einen Schock. Fahrgäste wurden den Angaben zufolge nicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal