Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Mehr Geld für Sanitär- und Heizungsbauer in Hessen

Frankfurt am Main  

Mehr Geld für Sanitär- und Heizungsbauer in Hessen

06.12.2019, 08:31 Uhr | dpa

Mehr Geld für Sanitär- und Heizungsbauer in Hessen. IG Metall

Das beleuchtete IG Metall-Logo ist an der Fassade der IG Metall-Verwaltungsstelle zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa (Quelle: dpa)

Die 24 530 Beschäftigten im hessischen Sanitärhandwerk bekommen vom nächsten Jahr an mehr Geld. Die IG Metall und der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hessen einigten sich nach Angaben der Gewerkschaft vom Freitag auf einen neuen Tarifvertrag für die Mitarbeiter von etwa 200 Betrieben.

Demnach steigen die Löhne und Gehälter zum 1. Januar 2020 um 3,25 Prozent, zwölf Monate später um weitere 3,1 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden je nach Ausbildungsjahr zwischen fünf und acht Prozent erhöht. Bis zum 17. Dezember müssen beide Seiten dem am Donnerstag erzielten Verhandlungsergebnis noch abschließend zustimmen. Die neuen Tarifverträge können nach Angaben der IG Metall frühestens zum 31. Dezember 2021 gekündigt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal