Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt zieht in K.o.-Runde der Europa League ein

Frankfurt am Main  

Frankfurt zieht in K.o.-Runde der Europa League ein

12.12.2019, 20:57 Uhr | dpa

Frankfurt zieht in K.o.-Runde der Europa League ein. Ali Al Musrati erzielt das 2:2

Ali Al Musrati (M.) von Vitoria Guimarães schießt das Tor zum zwischenzeitlichen 2:2. Foto: Uwe Anspach/dpa (Quelle: dpa)

Eintracht Frankfurt steht in der Zwischenrunde der Europa League. Der Fußball-Bundesligist verlor am Donnerstagabend zwar gegen Vitoria Guimarães aus Portugal mit 2:3 (2:1). Durch das 2:2-Unentschieden im Parallelspiel des FC Arsenal bei Standard Lüttich zogen die Hessen aber dennoch in die K.o.-Runde ein. Im 20. und letzten Europa-League-Spiel der Eintracht im Jahr 2019 trafen Danny da Costa (31.) und Daichi Kamada (38.) für die Gastgeber. Rochinha (8.), Al Musrati (85.) und Marcus Edwards (87.) waren vor 47 000 Zuschauern in der ausverkaufen WM-Arena für die Portugiesen erfolgreich.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal