Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Kultur und Digitalisierung: Frankfurt bekommt Förderung

Frankfurt am Main  

Kultur und Digitalisierung: Frankfurt bekommt Förderung

20.12.2019, 11:53 Uhr | dpa

Kultur und Digitalisierung: Frankfurt bekommt Förderung. Verschiedene Geldscheine liegen auf einem Haufen

Verschiedene Geldscheine liegen auf einem Haufen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einer millionenschweren Förderung sollen digitale Projekte am Kulturstandort Frankfurt vorangetrieben werden. Die Kulturstiftung des Bundes unterstützt das Kooperationsprojekt "METAhub Frankfurt" in den Jahren 2020 bis 2023 mit mehr als einer Million Euro, wie das Kulturdezernat der Mainmetropole am Freitag mitteilte. Hinter dem Projekt stehen das Jüdische Museum, das Archäologische Museum sowie das Künstlerhaus Mousonturm.

Ziel sei "die Trennung zwischen den Sammlungen der beteiligten Museen sowie zwischen den Gattungen Theater und Museum zu überwinden". So entwickeln das Jüdische und das Archäologische Museum gemeinsam eine digitale Anwendung, die einen Teil ihrer Sammlungen zusammenführt und in erzählerischer Form präsentiert.

Mit Hilfe von Augmented Reality sollen zudem die frühneuzeitliche Judengasse, die Börneplatz-Synagoge oder die frühmittelalterliche Kaiserpfalz Franconofurd digital erfahrbar werden. Profitieren sollen aber alle städtischen Museen: Die Produkte und Ergebnisse würden der digitalen Museumsarbeit aller Häuser zugutekommen.

Erst vor einigen Wochen hatte Frankfurts Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) angekündigt, die 16 kommunalen Museen fit für die Zukunft machen zu wollen. Um sich dem digitalen Wandel stellen zu können, werden die Häuser ab 2020 mit 300 000 Euro unterstützt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal