Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt am Main: Bonobo-Junges in Silvesternacht gestorben

In Silvesternacht gestorben  

Frankfurter Zoo trauert um Bonobo-Junges

02.01.2020, 19:47 Uhr | t-online.de, vss

Frankfurt am Main: Bonobo-Junges in Silvesternacht gestorben. Ein Bonobo-Junges im Frankfurter Zoo: Das Jungtier Zikomo ist in der Silvesternacht gestorben. (Quelle: imago images/Hartenfelser)

Ein Bonobo-Junges im Frankfurter Zoo: Das Jungtier Zikomo ist in der Silvesternacht gestorben. (Quelle: Hartenfelser/imago images)

Das im Juli geborene Bonobo-Junge im Frankfurter Zoo ist in der Silvesternacht überraschend gestorben. Warum das Tier starb, kann noch nicht geklärt werden.

Das Bonobo-Jungtier Zikomo ist gestorben. Das teilte der Frankfurter Zoo dem HR-Fernsehen mit. Noch ist unklar, warum das Tier in der Silvesternacht verendet ist. Es kann noch nicht untersucht werden.

Im Gehege trägt die 13 Jahre alte Mutter Nayembi den leblosen Körper ihres Babys seither mit sich herum. Für Menschenaffen ist das ein wichtiger Prozess des Abschieds, der nicht unterbrochen werden soll. Gerade die Tiere, die eine besondere Bindung zum Verstorbenem haben, durchleben diese Art von Trauer. Sie streicheln den Kadaver, stupsen ihn an und schlafen nah bei ihm. Das ist ein Zeichen des Kummers und Schmerzes.

Erst wenn Nayembi ihr Junges ablegt, kann die Untersuchung zur Todesursache schließlich erfolgen. Wie lange das jedoch dauert, ist unklar. Der Prozess des Abschieds kann mehrere Tage dauern.

Zugegeben, es ist schon eine Weile her, dass unsere Bonobos Spaß mit einer LKW-Plane in ihrer Anlage hatten. Aber die...

Gepostet von Zoo Frankfurt am Dienstag, 31. Dezember 2019

Noch einen Tag vor dem tragischen Tod Zikomos, am 31. Dezember, haben die Bonobos in ihrer Anlage auf einer Lkw-Plane getobt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal