Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt am Main: Rollstuhlfahrer auf Bahn-Gleise geschoben

Streit unter Männern  

Rollstuhlfahrer in Frankfurt auf U-Bahn-Gleise geschoben

06.01.2020, 16:40 Uhr | dpa

Frankfurt am Main: Rollstuhlfahrer auf Bahn-Gleise geschoben. Das Logo der S- und U-Bahn an einer Frankfurter Haltestelle: Dort soll ein Mann einen Rollstuhlfahrer auf U-Bahn-Gleise geschoben und alleine gelassen haben (Symbolbild). (Quelle: imago images/Huebner)

Das Logo der S- und U-Bahn an einer Frankfurter Haltestelle: Dort soll ein Mann einen Rollstuhlfahrer auf U-Bahn-Gleise geschoben und alleine gelassen haben (Symbolbild). (Quelle: Huebner/imago images)

Ein 68 Jahre alter Mann soll in Frankfurt einen Rollstuhlfahrer auf die Gleise der U-Bahn geschoben und dann dort stehengelassen haben. Offenbar ging dem Vorfall ein Streit zwischen den beiden Männern voraus.

In Frankfurt am Main hat ein Mann aus der Trinkerszene einen Rollstuhlfahrer ins Gleisbett einer U-Bahn geschoben und dort alleine gelassen. Der stark betrunkene 32-Jährige wurde nur wegen der vorsichtigen Fahrweise eines U-Bahn-Fahrers nicht überrollt und getötet.

Dieser sah den behinderten Mann und bremste rechtzeitig seinen Zug. Der 68-Jährige wurde festgenommen und kam am Montag wegen versuchter Tötung in Untersuchungshaft.

Den Ermittlungen zufolge hatten sich die beiden Männer in der Nacht zum Sonntag gestritten. Daraufhin schob der 68-Jährige den jüngeren Mann in das Gleisbett, wo dieser aus seinem Rollstuhl fiel. Laut Polizei kennen sich die beiden Männer "aus der Trinkerszene".

Als der U-Bahn-Fahrer den behinderten Mann entdeckte, war dieser so betrunken, dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Haltestelle "Fritz-Tarnow-Straße" im Norden der Stadt gilt als Unfallschwerpunkt. Dort fährt die U-Bahn oberirdisch.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal